Videos sind mittlerweile überall zu finden. Sei es bei YouTube, Instagram, oder Vine. Die Nutzer lieben es und schauen sie nicht nur an, es gibt auch immer mehr Leute die versuchen selbst Videos zu gestalten. Auf Grund dieser Entwicklung nutzen auch Unternehmen immer häufiger Online Videocontent, um Ihre Kunden zu erreichen. In diesem Bereich steckt also eine Menge Potenzial!

Um Ihnen zu erklären, was genau Video SEO ist, wie es funktioniert und für wen sich Video SEO lohnt, haben wir versucht, genau diese drei Fragen zu beantworten.

Was genau ist Video SEO?

Allgemein kann man sagen, dass Video SEO ein Teil von Video Marketing ist und sich mit der Suchmaschinenoptimierung von Videos beschäftigt. Der Begriff „Suchmaschinenoptimierung“ kommt Ihnen mit Sicherheit bekannt vor, nur dass es sich hierbei nicht um das klassische SEO handelt, welches dazu dient Webseiten in Suchmaschinenrankings auf höheren Plätzen erscheinen zu lassen. Hierbei dreht sich alles darum, Ihr Video durch bestimmte Maßnahmen zu pushen.

Video SEO ist deshalb so wichtig, da es immer mehr Videos gibt und diese bei Suchanfragen sortiert werden müssen. Denn wenn Sie zum Beispiel nach einem Video über Autos suchen, möchten Sie keine Videos über Boote angezeigt bekommen. Deshalb werden die Videos nach bestimmten Relevanzen sortiert.

Das bedeutet, dass das Video, das am besten mit der Suchanfrage übereinstimmt, auf dem obersten Platz angezeigt wird. Genau hier beginnt die Video SEO, denn es liegt an Ihnen, wie Sie Ihr Video einstellen und optimieren, damit es von Ihrer Zielgruppe direkt gefunden werden kann.

Wie funktioniert Video SEO?

Wie schon angesprochen, geht es darum, Ihr Video optimal einzustellen. Denn es gibt verschiedene Punkte, die die Platzierung Ihres Videos beeinflussen. Wie oft ein Video gesehen wird ist zum Beispiel ein wichtiger Punkt, oder welche und wie viele Bewertungen das Video bekommen hat. Um es etwas genauer zu beschreiben, versuchen wir an dem Beispiel YouTube zu verdeutlichen, wie Sie Ihr Video am besten einstellen, um ein gutes Ranking zu erhalten.

Zunächst einmal beginnt man am besten mit dem Titel. Dabei ist es wichtig, dass dieser in kurzen Worten wiedergibt, was den Zuschauer in dem Video erwartet. Am besten integrieren Sie auch Ihre Keywords im Titel, da diese bei YouTube einen sehr hohen Stellenwert haben. Schauen Sie sich auch die Untertitel an und ändern diese gegebenenfalls ab, da diese automatisch generierten Untertitel meist fehlerhaft sind.

Weiter geht es mit der Beschreibung des Videos. Diese wird dafür genutzt, um weitere Informationen über Ihr Video zu gewinnen. Schreiben Sie genau auf, was der Zuschauer in dem Video sehen wird. Auch hier sollten Sie versuchen weitere Keywords zu platzieren, oder die Keywords aus dem Titel zu wiederholen.

Am Ende ist es natürlich wichtig, dass Sie Ihre Keywords auch angeben, damit Sie auch als solche erkannt werden können. YouTube bietet dafür ein Feature, in dem Sie diese eintragen können.

Für wen lohnt sich Video SEO?

Natürlich gibt es auf Videoportalen, wie zum Beispiel YouTube oder Clipfish, sehr viele Videos zur Unterhaltung, jedoch suchen immer mehr User auch konkret nach Videos die Ihnen ein Produkt vorstellen, oder in denen Anleitungen gezeigt werden. Somit lohnt sich Video SEO also nicht nur für die Unterhaltungsbranche, sondern auch hervorragend für Erklärvideos, da diese einen hohen Nutzen für Ihre Zielgruppe hat und ein Produkt auf eine einfache und dennoch professionelle Art und Weise präsentieren und erklären können. Generell sollte niemand darauf verzichten, da er dann das Risiko eingeht, dass sein Video in der Menge untergeht.

Auf die folgenden drei Tipps sollten Sie unbedingt achten:

  1. Professioneller Inhalt – gute Verpackung

Die Anzahl der auf YouTube hochgeladenen Videos steigt täglich an. Somit ist es wichtig, aus der Masse herauszustechen und sich mit gutem Content abzuheben. So sollte man sich vor der Erstellung eines Videos die Frage stellen, ob es einen sinnvollen Inhalt gibt und welchen Mehrwert es dem Zuschauer bietet.

Wenn Sie diese Fragen für sich beantwortet haben, sollten Sie sich im nächsten Schritt um Sound und Bilder kümmern. Denn ein noch so guter Inhalt bringt nichts, wenn er schlecht verpackt wird. Das bedeutet auch, dass Sie Ihrem Video einen aussagekräftigen Titel geben sollten.

  1. Perfekte Optimierung

Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Video optimal beschreiben. Umso detaillierter die Beschreibung ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es besser platziert wird und die richtige Zielgruppe erreicht. Denken Sie immer daran, dass Sie mit der Beschreibung Ihres Videos die potenziellen Zuschauerinnen und Zuschauer einfangen wollen und sie dadurch Lust bekommen, das Video zu sehen. Des Weiteren sollten Sie Keywords, Links und Tags im Titel und in der Beschreibung Ihres Videos nutzen.

  1. Verbreiten Sie Ihr Video auf vielen Kanälen

Natürlich sollten Ihre Kunden Ihr Video auf der Webseite Ihres Unternehmens wieder finden. Am besten sogar auf der Landing Page. Aber zusätzlich zu Ihrer eigenen Homepage sollten Sie die Kraft von weiteren Kanälen nutzen. Dafür eignet sich YouTube perfekt. Denn wie viele weitere Netzwerke auch, bietet YouTube die Möglichkeit, in kurzer Zeit die Reichweite Ihres Videos zu erhöhen.

Dies geschieht zum Beispiel durch das Teilen Ihres Contents durch die Nutzer des Netzwerks. Auch in anderen Social Media Kanälen können Ihre Video Inhalte so schnell verbreitet werden.

Haben Sie ein unschlagbares Produkt und benötigen noch ein professionelles Erklärvideo, um damit durchzustarten? Dann kontaktieren Sie uns gerne und starten Sie mit einem perfekt optimierten Erklärvideo erfolgreich in die Zukunft.

Bild: Copyright (c) Depositphotos.com/ macrovector

Neue Beiträge