Wenn Sie sich etwas mit dem Thema Erklärvideo beschäftigt haben, wissen Sie sicherlich, dass kurze Videos als effektiver gelten als längere.
Auch wir stützen jede unserer Produktionen auf dieses Wissen. Doch die Statistiken von Wistia, haben sogar uns überrascht!

Der Vergleich: 30 Sekunden vs 90 Sekunden Video – Warum der Zeitbalken Sie Besucher kosten kann

Um einen optimalen Vergleich zu erhalten, wurde ein Test mit einem 30 Sekunden und einem 90 Sekunden langen Video durchgeführt. Beide Testclips waren also nicht übermäßig lang. Zudem waren die ersten 30 Sekunden beider Videos absolut identisch!

Vergleich zur optimalen Länge von Videos

Sie sehen: Trotz des exakt gleichen Inhalts, stiegen weit mehr Zuschauer während der ersten 30 Sekunden des längeren Videos aus, als bis zum Ende des kurzen Videos. Letztendlich hatte dieses nach 30 Sekunden doppelt so viele Zuschauer, wie das längere nach gleicher Dauer und gleichem Inhalt!

Was folgern wir daraus?

Allein das Wissen, dass ein Video länger als 30 Sekunden ist, kann den Zuschauer zum Ausstieg bewegen!

Die Zeit, die für das Ansehen des Videos verwendet werden müsste, scheint den meisten kostbarer als der potentielle Nutzen.

Genauer hingeschaut: 2 Minuten scheint die magische Zahl zu sein!

Um dieses Phänomen genauer zu betrachten, führte Wistia noch einen Test durch. Hier wurde an Videos verschiedener Länge untersucht, wie viele Menschen diese vollständig abspielen.

Statistik zur Aufmerksamkeitsspanne bei verschiedenen Längen der Videos

Erneut wird uns bestätigt, dass die meisten Zuschauer nach 30 Sekunden das Interesse verlieren. Ab dieser Zeit stiegen die Testpersonen weiterhin kontinuierlich aus.
Neu und spannend ist in dieser Grafik allerdings der deutliche Abfall der Zuschauerzahlen bei 2 Minuten!

Während ein 30 Sekunden-Video im Schnitt zu 85% bis zum Ende angesehen wird, sind es bei einem zweiminütigen Video nur noch 50%.

Wir können demnach festhalten, dass 2 Minuten das Ende der menschlichen Aufmerksamkeitsspanne zu sein scheint!

Fazit: Nur Zuschauer, die das Ende des Videos erreichen, können zur Handlung aufgefordert werden!

Natürlich ist das wichtigste an einem gelungenen Video, dass es alle wichtigen Informationen beinhaltet und die Storyline einen sinnvollen Abschluss findet.

Videos verschiedener Branchen, haben dabei unterschiedliche Intentionen.
Die Verkaufsoptimierung eines Erklärvideos allerdings, lebt hauptsächlich vom Call to Action. Dieser befindet sich im Normalfall am Schluss des Videos. Folglich ist für den Erfolg Ihres Erklärvideos essentiell, dass der Zuschauer das Ende des Videos erreicht!

So ergibt sich die Faustregel:

Ein erfolgreiches Erklärvideo sollte höchstens eine Länge von 120 Sekunden haben; je kürzer, desto besser!

Bild: Copyright (c) Depositphotos.com/ coolfonk

Neue Beiträge
Comments
pingbacks / trackbacks