Es gibt nahezu unzählige Plattformen, auf denen Sie Ihr Erklärvideo verbreiten können. Mögliche Kanäle sind beispielsweise die eigene Homepage, Landingpages und selbstverständlich Video Portale, um die es im heutigen Artikel gehen soll.

YouTube ist mittlerweile die 2. Größte Suchmaschine der Welt, spätestens dieser Fakt sollte Sie zur Nutzung dieser Plattform bewegen. Beim Uploaden eines Videos sollten allerdings einige Dinge beachtet werden, um möglichst viele Views erreichen zu können. Schließlich ist es unter Tonnen von Videomaterial nicht gerade einfach, schnell zu hohen Klickzahlen zu gelangen.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen daher 4 Tipps vorstellen, mit denen Sie zu mehr Views auf YouTube gelangen.

(1) Erstellen Sie ein qualitativ hochwertiges Erklärvideo

Der erste Tipp mag vielleicht auf der Hand liegen, ist allerdings die absolute Basis, die es zu beachten gilt. Gerade bei YouTube hat sich das Volumen, das jede Minute hochgeladen wird, in den vergangenen 8 Jahren mehr als verdreißigfacht. Wie Sie in dieser Statistik nachlesen können, wurden im Jahr 2007 pro Minute 8 Stunden an neuen Videoinhalten geuploadet.

Im Jahr 2014 waren es bereits 300 Stunden neues Videomaterial pro Minute. Dass dieser Wert im neuen Jahr schon wieder angestiegen sein dürfte, zeigt alleine auch die Kurve, die gerade von 2013 auf 2014 einmal mehr um 300% gestiegen ist. Aber was bedeutet das? Videos mit einem Volumen von 300 Stunden pro Minute sind bereits 18.000 Stunden pro Stunde und ganze 432.000 Stunden pro Tag.

Ein Mensch, der 80 Jahre alt wird und jeden Tag 12 Stunden YouTube-Videos anschaut, würde im Verlauf seines Lebens nicht einmal einen kompletten Upload-Tag aus dem Jahr 2014 komplett anschauen können. Selbstverständlich ist von dem, was täglich in YouTube hochgeladen wird, nur ein geringer Prozentteil überhaupt relevant für uns.

Bei diesen Massen an Uploads ist es allerdings oftmals nicht gerade leicht, eben diese relevanten Inhalte ausfindig zu machen. Spätestens jetzt sollte Ihnen klar werden, weshalb es so unendlich wichtig ist, dass Ihr hochgeladenes Erklärvideo qualitativ absolut hochwertig sein sollte.

Schließlich wird ein Zuschauer, der über Ihr Video stolpert, selten im Vorfeld wissen, ob es für ihn eine Relevanz besitzt. Wirkt Ihr Erklärfilm auf den ersten Blick unprofessionell oder amateurhaft, hat Ihr Video geringere Chancen angeklickt zu werden.

(2) Ihr Video muss zu finden sein

Google Suchergebnisse

Video-Suchergebnisse von Google.de

Aus dem eben schon genannten Beispiel ergibt sich natürlich auch ein weiteres Problem: Im Datendschungel, der auf YouTube täglich ungemein ansteigt, wird Ihr Erklärvideo nur dann gefunden, wenn Sie es auch in Hinblick auf alle erdenklichen Suchanfragen optimiert haben.

Gerade wenn Ihr Firmenname oder Ihre Marke noch über keinen sonderlich großen Bekanntheitsgrad verfügt, wird ein Titel wie „Firmenname Video“ wohl kaum für mehr Views auf YouTube sorgen können.

Versetzen Sie sich in die Lage eines Zuschauers. Was möchte er sehen? Da Sie einen Erklärfilm erstellt haben, ist davon auszugehen, dass Sie ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung anbieten, die auf gewisse Bedürfnisse zugeschnitten sind. Welche Suchanfragen könnte jemand aus Ihrer potenziellen Zielgruppe über Google oder YouTube starten? Wählen Sie für Ihr Video also unbedingt einen akkuraten Namen.

Ein starker Titel sollte wichtige Keywords enthalten, dabei aber nicht zu lang sein. Gleichzeitig muss er den Zuschauer neugierig machen und auf eine gewisse Weise über ein Versprechen zum Anklicken verpflichten. Diese entsprechende Optimierung Ihres Videos kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, allerdings sollten Sie sich diese notwendige Zeit auch unbedingt nehmen.

Ein professionell erstelltes Video hat schließlich wenig nutzen, wenn es niemand zu Gesicht bekommt. Für ein qualitativ hochwertiges Video, müssen Sie schließlich auch Zeit und Geld investieren. Wieso dann bei der Betitelung einen Schnellschuss landen?

Um wirklich gefunden zu werden, brauchen Sie allerdings nicht nur den besonderen Titel, sondern müssen auch weitere, auf Suchmaschinen optimierte Maßnahmen treffen. Dazu gehört, dass Sie eine aussagekräftige Beschreibung für das Video hinzufügen, in der das Keyword aus dem Titel aufgegriffen wird und die das Nutzerversprechen erweitert.

Ebenfalls haben Sie bei YouTube die Möglichkeit, neben dem Hauptkeyword auch noch weitere Schlüsselwörter, die sogenannten „Tags“ festzulegen. Nur wenn Sie alles Relevante sorgfältig ausfüllen, hat der Erklärfilm eine Chance, bei Suchanfragen über YouTube direkt hoch zu ranken, bzw. sogar bei allgemeinen Google-Suchanfragen zu diesem Thema direkt aufzutauchen.

Hier schlummert ein sehr großes Potenzial, um Ihre Views in die Höhe zu treiben und sich von Mitbewerbern abzusetzen.

(3) Teilen Sie das Video selbst

Um an mehr Views auf YouTube zu gelangen, sollten Sie das Video auch auf allen Kanälen, die Ihnen zur Verfügung stehen selbst teilen. Damit sollten Sie auf keinen Fall zu lange warten.

Nachdem Sie ein relevantes Video in YouTube hochgeladen haben, sollten Sie nicht zögern und Ihre Netzwerke in Gang werfen. Hierfür empfehlen sich in erster Linie E-Mail-Kampagnen und Newsletter, soziale Netzwerke sowie Blogs und Webseiten.

E-Mails

Erklärvideo-Newsletter

Hier ein Erklärvideo, welches in unseren Newsletter eingebettet wurde (Quelle: Videoboost-Newsletter)

Nahezu kein Unternehmen kommt heutzutage noch ohne Newsletter aus. Dass gerade hier das Einbinden von Erklärvideos Ihre Conversionrate unglaublich steigern kann, haben wir kürzlich auch in einem anderen Artikel hervorgehoben. Sie können aber auch das Video ohne einen dazugehörigen Newsletter an Ihren Verteiler schicken.

Eine gut platzierte Call-to-action im Erklärfilm animiert Ihre Zuschauer dazu, das Video wiederum selbst an ihre eigenen E-Mail-Verteiler zu schicken.

Natürlich entsteht aber auch gerade bei Newslettern eine gewinnbringende Wechselwirkung. Einerseits ebnet das Einbinden von Videos in Newslettern dem anschließenden weiterführenden Text bessere Möglichkeiten, um auch tatsächlich gelesen zu werden, und andererseits erhält auch der Erklärfilm somit mehr Klicks.

Soziale Netzwerke

Sobald Sie ein neues Video in YouTube eingestellt haben, sollten Sie dieses auch immer umgehend auf Ihren Kanälen in sozialen Netzwerken teilen. Ein prägnanter Beitrag bei Facebook, der das Nutzerversprechen bereits beinhaltet, sowie ein knapper Tweet, der auf das Video verweist, kann Aufmerksamkeit erzeugen.

Zuschauer, die Ihr Video als besonders hilfreich erachten, können mit einem einfachen Klick das Video mit ihren eigenen Freunden und Netzwerken teilen. Dass in uns Menschen eine starke Tendenz zum Teilen von Inhalten (vor allem auch Videos) beobachtet werden kann, haben wir ebenfalls in einem lesenswerten Artikel herausgearbeitet.

An dieser Stelle erklären wir Ihnen unter anderem auch die psychologische Komponente, die hinter diesem Trend steckt.

Blogs und Webseiten

Wenn Sie bereits über einen Blog und eine Webseite verfügen, die bereits Traffic haben, so sollten Sie neue Videos auch immer dort einbetten und verlinken. Schließlich werden diese Seiten wohl ohnehin vorrangig von Menschen besucht, die bereits eine Verbindung zu Ihrem Unternehmen aufgebaut haben und für die das Video somit durchaus eine Relevanz besitzt.

Haben Sie sich noch keinen Webauftritt aufgebaut, über den Sie Ihre Videos promoten könnten, so ist es unter Umständen auch eine Möglichkeit, wenn Sie sich an große Blogs und Webseiten wenden, bei denen Ihr Video inhaltlich reinpassen könnte. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Wird Ihr Video nämlich dort geteilt (gegebenenfalls können Sie einen Backlink in Ihrer Beschreibung bei YouTube anbieten), so können Sie auch auf diese Weise die Klickzahl Ihres Videos steigern.

(4) Bauen Sie Ihre Verlinkungen aus

Dass Backlinks von Seiten mit qualitativ hochwertigen Inhalten und gutem Google-Ranking auch für Ihre eigene Sichtbarkeit in Suchmaschinen extrem förderlich sind, ist den meisten sicherlich bereits bekannt. Auf diese Weise können Sie aber ebenso gut zu mehr Views auf YouTube kommen.

Dazu gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten. Einerseits kontaktieren Sie Webseiten- und Blogbetreiber, die die gleiche Zielgruppe bedienen, und schließen auf diese Weise Partnerschaften. Andererseits sollten Sie aber auch Ihre eigenen internen Verlinkungen weiter ausbauen.

In ganz besonderem Maße gilt das, wenn Sie nicht nur ein Video anbieten, sondern einen eigenen YouTube-Kanal mit mehreren Videos haben. Mit einfachen Mitteln können Sie hier nämlich auch verschiedene Videos miteinander verlinken. Hierbei sollten Sie diese Verlinkungen möglichst interaktiv für den Zuschauer gestalten.

Sie können beispielsweise am Ende des Videos zwei Ausschnitte von anderen themennahen Videos aus Ihrem Kanal im Split-Screen zeigen. Anschließend können Sie diese Bereiche in Ihrem YouTube-Kanal nachbearbeiten und klickbar gestalten, sodass der Zuschauer ohne Suchanfragen oder ein Durchforsten Ihres Kanals immer nach dem Anschauen eines Videos mit nahezu keinem Aufwand auf das nächste Video geleitet werden kann.

Haben Sie zu den verschiedensten Themengebieten interessante und qualitativ hochwertige Videos in Ihrem Kanal, so bekommen nämlich auch Videos zusätzliche Klicks, nach denen der Zuschauer ursprünglich eigentlich gar nicht gesucht hatte.

Fazit – So bekommen Sie mehr Views auf YouTube

Um mehr Views auf YouTube zu erhalten, gibt es zahlreiche Mittel und Wege. In diesem Artikel haben wir Ihnen 4 Tipps an die Hand gegeben, die Sie unbedingt umsetzen sollten.

Schließlich ist angesichts der minütlich steigenden Videomenge bei YouTube nichts einfacher, als ungesehen im Videonirwana unterzugehen. Gerade bei Erklärvideos, wäre es doch sehr ärgerlich, wenn Sie nicht auch in diesem Kanal Ihre Möglichkeiten voll ausschöpfen würden.

Denn jeder Zuschauer, der Sie zunächst über das Video findet, kann auf diese Weise wiederum zu einem Besucher Ihrer Webseite werden und dadurch auch zu einem späteren Kunden. Mehr Views auf YouTube sind also auch immer ein Schlüssel zu mehr Traffic für Ihren Webauftritt und damit auch zu mehr Umsatz.

Starten auch Sie mit Ihrem eigenen Erklärvideo durch! Welche Möglichkeiten sich dafür anbieten, erfahren Sie bei unseren Erklärvideo Paketen.

Bild: Copyright (c) Depositphotos.com/ simonalvinge

Neue Beiträge