Minutiös wird das Internet immer voller und reicher an Content und Inhalten aller Art. Eine Statistik des Unternehmens Qmee klärt darüber auf, was alles binnen 60 Sekunden im Internet passiert. Unter anderem wird YouTube um 72 Stunden Videomaterial reicher, 204 Millionen E-Mails werden verschickt, 571 neue Webseiten erstellt, 347 neue Posts bei WordPress verfasst und 2 Millionen Suchanfragen bei Google gestartet. Und das wohlgemerkt in gerade einmal einer Minute. Bei all diesen Inhalten ist es zugegebenermaßen sehr leicht, mit seinem eigenen Webauftritt im Datennirvana unterzugehen. Dennoch gibt es etliche Möglichkeiten, mit denen man im digitalen Zeitalter seinen Traffic steigern kann. In diesem Artikel haben wir für Sie 12 solcher Wege gesammelt.

 

1. Eine gute Webseite braucht drei Dinge: Content, Content und Content

Diese Abwandlung des berühmten Billy Wilder Zitats („Ein guter Film braucht drei Dinge: ein gutes Drehbuch, ein gutes Drehbuch und ein gutes Drehbuch“) stellt quasi den Schlüssel zu mehr Traffic für Ihren Webauftritt dar. Dabei ist es allerdings extrem wichtig, dass der angebotene Content diverse Kriterien erfüllt. Zunächst einmal muss er einzigartig im Netz sein. Google will doppelten Content unbedingt vermeiden, weswegen beispielsweise Shops, welche die gleichen Produkte verkaufen und eine Artikelbeschreibung vom Hersteller bekommen, diese tunlichst umschreiben sollten. Denn was Google nicht möchte, sind zehn Webseiten auf der Startseite, die alle den gleichen Inhalt haben. Exklusivität ist aber bei Weitem noch nicht alles. Der Content muss den Webseiten-Besuchern außerdem einen Mehrwert bieten. Dazu muss er hochwertig sein und gerade Blogs sollten dabei immer frischen Content bereitstellen. Nur wenn die Inhalte interessant, informativ und immer auf dem neuesten Stand sind, wird dieser Mehrwert sichergestellt. Schließlich geht es bei hochwertigem und einzigartigem Content nicht nur darum, seinen Platz in den Rankings der Suchmaschinen zu verbessern, sondern auch darum, seinen Lesern und wiederkehrenden Besuchern Respekt dafür zu zollen, dass diese bei dem großen Überangebot, das es im Internet gibt, der Seite treu bleiben.

 

2. Video Marketing

Web Traffic

Copyright (c) depositphotos.com

Dass die Einbindung von Video Inhalten auf Webseiten aufgrund vielerlei Faktoren den Traffic erhöht, haben wir im Rahmen unseres Blogs natürlich schon mehrfach herausgearbeitet. Gerade in unserem letzten Artikel haben wir das menschliche Gehirn ein wenig analysiert und begründet, weshalb visuelle Darstellungen im Vergleich zu reinem Text wesentliche Vorteile mit sich bringen. Menschen lieben Videos und teilen diese außerdem gerne in sozialen Netzwerken, was wiederum zu mehr Traffic für Sie führt. Generell sollte man im Rahmen von Video Marketing Maßnahmen aus dem Bereich Video SEO ergreifen. Wird das Video beispielsweise über YouTube oder Vimeo gehostet, so haben Sie außerdem die Möglichkeit, auch über diese Quellen direkt gefunden zu werden. Kurzum: Video Marketing ist unverzichtbar, wenn Sie Ihren Traffic steigern möchten. Unter anderem auch deshalb, weil Ihre Webseite dadurch für Besucher interessanter wird.

 

3. Call-to-action

Durch klare Handlungsaufforderungen, die Sie Ihren Besuchern mit auf den Weg geben, lässt sich Ihr Traffic ebenfalls steigern. Ein Call-to-action ist gerade im Bereich des Video Marketings obligatorisch. Wie Sie das machen, erklären wir Ihnen übrigens in diesem Artikel genauer. Selbstredend ist aber der Call-to-action nicht alleine dem Video Marketing vorbehalten. Auch Facebook bietet für Unternehmensseiten mittlerweile eine voreingestellte Call-to-action-Funktion an, die Sie ebenfalls dazu nutzen können, um Besucher auf Ihre Webseite zu locken. Auch mit dieser Möglichkeit beschäftigt sich einer unserer Artikel. In jedem Fall empfiehlt es sich, für Call-to-actions außerhalb Ihres Webauftritts eine eigene Landingpage auf Ihrer Homepage einzurichten. So wird der Erfolg nämlich auch direkt messbar. Benutzen Sie in jedem Fall immer eingebettete Hyperlinks.

 

4. Allgemeine SEO-Maßnahmen

Unter SEO (Search Engine Optimization) versteht man gemeinhin auch Suchmaschinenoptimierung. Bei den eingangs genannten 2 Millionen Suchanfragen bei Google pro Minute ist es ausgesprochen sinnvoll, seinen Webauftritt so akribisch wie möglich auf einen suchmaschinenfreundlichen Stand zu bringen. Schließlich bekommen Webseiten, die es nicht auf die Startseite bei den Ergebnissen schaffen, nachweislich erheblich weniger Traffic als die Spitzenreiter. Dabei gilt es allerdings, die Maßnahmen für SEO nicht zu automatisieren, sondern diese selbst durchzuführen. Gerade Google legt großen Wert darauf, dass die angezeigten Top-Ergebnisse auch wirklich hilfreich sind für die Person, die die Suchanfrage getätigt hat. Dementsprechend muss die Qualität der Inhalte des Webauftritts sich klar von der Konkurrenz abheben. Ebenso sollten grundlegende SEO-Maßnahmen ordentlich durchgeführt werden. Dazu gehören unter anderem gut gewählte Titel, Meta Titel, Keywörter, akkurate Texte in den Beschreibungen, sorgfältig ausgefüllte Header und natürlich auch die Konzentration auf Long Tail Keywörter.

 

5. Verlinkungen

Es mag zwar natürlich auf der Hand liegen, aber durch externe Verlinkungen lässt sich der Traffic Ihrer Webseite logischerweise auch erheblich in die Höhe treiben. Hierbei ist es durchaus empfehlenswert, sich mit Ihrer direkten Konkurrenz oder großen Vertretern aus Ihrer Nische zusammenzutun. Denn wenn von ebenfalls qualitativ hochwertigen Seiten mit hohem Google Ranking auf Ihre Webseite verlinkt wird, wird dies auch Ihr eigenes Ranking positiv beeinflussen. Umgekehrt ist – ebenfalls Inhalte mit viel Mehrwert vorausgesetzt – auch eine Verlinkung der Partnerseite bei Ihnen für die andere Partei sehr interessant. Solche gegenseitigen Verlinkungen sind also durchaus eine Win-win-Situation. Sie müssen allerdings natürlich aufpassen. Sich gegenseitig die Kunden zu stehlen, ist natürlich nicht in beidseitigem Interesse. Ebenso können Verlinkungen von qualitativ minderwertigen Seiten ohne eingebettete Hyperlinks durchaus auch von Google abgestraft werden.

 

6. Newsletter und E-Mail-Kampagnen

Web Traffic

Copyright (c) depositphotos.com

Über besonders große E-Mail-Verteiler können Sie mit aufwendig produzierten Newslettern ebenfalls deutlich Ihren Traffic steigern. Hier müssen Sie allerdings unbedingt aufpassen, dass der Newsletter auch einen wirklichen Mehrwert bietet und nicht nach plumper Werbung aussieht. Denn wenn die E-Mail einen Spamcharakter hat, wird kaum jemand sie aufmerksam lesen. In diesem Zusammenhang ist übrigens auch unser Erklärvideo mal wieder eine optimale Maßnahme. Lesen Sie doch in unserem Artikel dazu, wie Sie mit Video Content Ihre Newsletter aufbessern können. Wenn Sie bisher nur wenig Adressen in Ihrem Verteiler haben, sollten Sie außerdem den nächsten Tipp aufmerksam lesen.

 

7. Ausschreibungen, Verlosungen und Wettbewerbe

Indem Sie ein wenig Geld in die Hand nehmen, um attraktive Preise anzubieten oder gegebenenfalls Produkte aus Ihrem Shop zu verschenken, kann der Traffic Ihrer Webseite temporär ebenfalls bemerkenswert ansteigen. Umso wichtiger ist es, den kurzzeitigen Zugewinn an Besuchern durch attraktiven Content auch langfristig an Ihre Webseite zu binden. Nebenbei können Sie aber auch, egal welchem Wettbewerb oder Preisausschreiben, das Sie veranstalten, immer die E-Mail-Daten der Teilnehmer sammeln, was Ihnen mit dem eben genannten Punkt wiederum einen größeren Verteiler einbringt, um hochwertige Newsletter platzieren zu können.

 

8. Ladezeiten verringern

Um die Ladezeiten Ihrer Webseite zu verkürzen, gibt es zahlreiche Kniffe. Beispielsweise das Tool PageSpeed Insights aus dem Hause Google kann Ihnen hier ausgesprochen hilfreich sein. Gerade Bilder, Videos und Animationen können die Ladezeit in die Höhe treiben. Hier empfiehlt es sich durchaus, sich die Zeit zu nehmen, allen Content in das richtige Format zu bringen und diesen zu komprimieren. Verkürzte Ladezeiten sind nämlich nicht nur für Ihre Besucher angenehm, sondern sind auch ein kleiner aber feiner Faktor für das Ranking in Suchmaschinen.

 

9. Soziale Netzwerke

Web Traffic

Copyright (c) depositphotos.com

Grundsätzlich ist es immer sehr nützlich, wenn Sie für Ihre Webseite auch in Facebook, Twitter, YouTube, Google+, Reddit, Tumblr, Stumbleupon oder Pinterest vertreten sind. Ein regelmäßiges Twittern oder Posten bei Facebook kann hierbei ebenso Traffic generieren, wie das Teilen oder Re-Tweeten von bemerkenswerten oder interessante n Beiträgen anderer. Auch können gerade bei den letztgenannten Portalen sogenannte Social Bookmarks sehr gewinnbringend für Ihren Traffic sein. Erst recht, wenn Sie das Interesse der Mitglieder dieser Portale durch gute Inhalte wecken können und diese wiederum Ihre Seite teilen oder bookmarken.

 

10. Werbemaßnahmen

Werbung zu schalten kostet zugegebenermaßen Geld, ist aber dennoch ein probates Mittel, um Ihren Traffic zu steigern. Diesbezüglich gibt es die verschiedensten Maßnahmen. Von Bannerwerbung in Portalen über gekaufte Einträge auf der Google Startseite bis hin zu kurzen Werbespots oder Einblendungen bei YouTube-Videos ist im Internet vieles möglich. Was heutzutage viele Menschen im digitalen Zeitalter völlig ausklammern, ist hierbei auch die Offline Werbung. Gerade wenn Sie in einer Nische agieren oder Ihr Unternehmen auch regional relevant sein möchte, können Sie auch auf altbewährte Werbemethoden in der Offlinewelt zurückgreifen. Dies kann eine Anzeige in der regionalen Tageszeitung sein, ein Plakat oder auch ein Flyer in der Bar um die Ecke.

 

11. Beiträge als Gast-Blogger

Sie können beispielsweise auch bei großen Blogs aus Ihrer Nische anfragen, ob Sie nicht einmal einen Gastbeitrag dort publizieren dürfen. Selbstverständlich muss dieser dann so gestaltet sein, dass er für die regelmäßigen Leser des Blogs interessant ist, aber trotzdem auf Ihre eigene Kernkompetenz zugeschnitten ist, sodass gut gesetzte Verlinkungen in dem Gastbeitrag auf Ihren Webauftritt Ihren Traffic steigern kann. Viele große Blogs sind solchen Gastartikeln gegenüber ausgesprochen aufgeschlossen.

 

12. Foren, GuteFrage, Yahoo Answers

Indem Sie im Internet aktiv sind, können Sie ebenfalls durch hier und dort gesetzte Verlinkungen auf Ihren Webauftritt an mehr Traffic kommen. Diese Methode ist zwar sehr zeitintensiv, kann sich aber dennoch lohnen. Wichtig ist hierbei, dass Sie in Foren immer hilfreiche Beiträge leisten. Passt es auf die Fragestellung, so lassen sich beispielsweise Links auf Blogbeiträge Ihrer Webseite zu genau diesem Thema platzieren, welche sicherlich dankend aufgerufen werden. Das Gleiche gilt für Frage-Antwort-Portale wie GuteFrage oder Yahoo Answers. Wann immer hier eine Frage auftaucht, zu der Sie eine hilfreiche Antwort geben können, die gleichzeitig auf weiterführende Informationen Ihres Webauftritts verweist, haben Sie nicht nur einen kurzfristigen Traffic erreicht, sondern werden auch über diese Seiten immer wieder gefunden, wenn Benutzer mit der gleichen Frage über die Google Suche zunächst auf diesen Frage-Antwort-Portalen landen.

 

Das Erklärvideo als optimaler Pusher für den Web Traffic:

Fazit: Mehr Traffic durch Online-Marketing

Mit den aufgezeigten Möglichkeiten können Sie nachhaltig für Ihre Webseite den Traffic steigern. Hierbei sollten Sie jedoch noch einen wichtigen Punkt bedenken: Manche Methoden sind kostenlos und zeitintensiv, andere hingegen kosten Geld. Wenn Sie nicht gerade eine eigene Internet Marketing Abteilung haben, die aus mehreren Mitarbeitern besteht, werden Sie wohl kaum jede einzelne Methode zur Trafficsteigerung verwirklichen können. Konzentrieren Sie sich daher lieber auf ein paar wenige Punkte und setzen Sie diese dafür umso akribischer um. Die Königsdisziplin besteht nämlich darin, einen effizienten Weg zu finden, damit das ausgegebene Geld und der investierte Zeitaufwand den größtmöglichen Erfolg bringen. Vergessen Sie dabei allerdings nicht, dass gerade für Google immer hochwertiger und einzigartiger Content das entscheidendste Merkmal für das Ranking ist. Dieser Punkt sollte in Ihrer Strategie also genauso wenig fehlen wie das Einbinden von Video Content. In letzterem Punkt beraten wir Sie übrigens gerne. Schauen Sie doch mal bei unseren attraktiven Preisen und Paketen vorbei.

 

Bild: Copyright (c) www.depositphotos.com/violetkaipa

 

von Dennis Koch

Neue Beiträge