Wo liegen eigentlich die Ursprünge des Erklärvideos? Wir von Videoboost erstellen nicht nur herausragende Erklärvideos, sondern wir sind auch immer bemüht, die Hintergründe und Wirkungsweisen von Video Inhalten für unsere Kunden gewinnbringend einzusetzen. Mit diesem wissenschaftlichen Anspruch zeigen wir Ihnen heute die Anfänge des Erklärvideos.

Allgemeinhin gilt die amerikanische Firma Commoncraft als eine der ersten Firmen die Erklärvideos genutzt hat, um Zuschauern innovative Produkte und Services einfach zu erklären. Wir haben daher ein Interview mit dem Gründer und Geschäftsführer von Commoncraft, Lee LeFever geführt. Lee Lefever ist ein ausgewiesener Erklär-Experte und Autor mehrerer Büche.

Commoncraft hat sich hauptsächlich auf Erklärvideos für den Bildungssektor fokussiert. Dort werden generelle Themen, wie bspw. das Affiliate Marketing aufgegriffen und erklärt. Dem Kunden stehen verschiedene Pakete bzw. Lizenzmodelle zur Verfügung, bei denen jeweils verschiedene Nutzungsmöglichkeiten aller Videos der Bibliothek möglich sind.

Nun aber zu unserem spannenden Interview mit einem der Begründer des Erklärvideo Formats, Lee LeFever von Commoncraft:

Hallo Lee, wie wichtig sind Ihrer Meinung nach gute und einfache Erklärungen in der heutigen Welt?

Meiner Meinung nach sind sie unglaublich wichtig. Ich denke ein großes Problem in der heutigen Welt ist es, dass die Leute nicht genug über die Dinge nachdenken und sie somit auch den Mehrwert von guten Erklärungen nicht verstehen. Aber genau das wäre unheimlich wichtig. Bei der unglaublich hohen Informationsflut werden gute Erklärungen immer wichtiger und die Fähigkeit des Erklärens sollte dringend verbessert werden. Genau das versuche ich den Leuten zu vermitteln. Jeder Mensch kann gut erklären, insofern diese Fähigkeit etwas trainiert wird. Egal mit welchem Medium, ob mit einer Präsentation, oder mit einem Erklärvideo, das verstanden werden sollte immer eine große Zielsetzung darstellen.

In welcher Rolle sehen Sie dabei die Erklärvideos?

Die Menschen verbringen von Tag zu Tag mehr Zeit im Internet, ob auf dem Smartphone oder am Computer. Zur selben Zeit sind die Menschen immens beschäftigt, da ständig neue Eindrücke und Ideen auf sie zu kommen. Sie denken zwar möglicherweise kurz über diese neuen Dinge nach, eine einfache Erklärung dazu finden sie allerdings in den meisten Fällen nicht.

Das Erklärvideo kann genau diese Lücke füllen, indem es die Idee mit einer Erklärung verknüpft. Die Weitergabe der entscheidenden Informationen findet mit keinem anderen Medium so wirkungsvoll statt, wie mit einem Erklärvideo. Dieser Effekt wird hauptsächlich durch die wirkungsvolle Kombination von Audio und Bewegtbild hervorgerufen. Die Nutzer hören und sehen zur gleichen Zeit, dank dieser Kombination kann der Lernprozess beschleunigt werden.

Ein gutes Beispiel für ein sehr erfolgreiches Erklärvideo war das Video für Dropbox, welches Sie bei Commoncraft erschaffen haben. Was hat dem Video zu solch großem Erfolg verholfen?

Dropbox hatte ein entscheidendes Problem, als sie ihr Produkt gelaunched haben. Sie hatten zwar ein Produkt, was sich generell sehr einfach nutzen ließ, allerdings gab es zu dieser Zeit nichts Vergleichbares auf dem Markt, was zunächst zum Unverständnis der Menschen führte. Wir mussten also einen Verknüpfungspunkt mit der realen Welt erschaffen. Ich dachte eine Menge darüber nach, bis mir schließlich eine tolle Idee kam. Die wichtigen Dokumente auf dem PC könnte man doch beispielsweise mit einem Schlüssel vergleichen. Wenn sich das Dokument ausschließlich auf Ihrem PC befindet, Sie aber nur Ihr Smartphone vor Ort haben, haben Sie ein Problem. Sie stehen quasi vor verschlossener Tür.

Es gab noch andere Gründe für die Beliebtheit des Dropbox Videos, die Platzierung auf der ersten Seite der Homepage war eine sehr gute Entscheidung. Dies würde ich generell allen für die Platzierung ihres Erklärvideos empfehlen. Sie sollten Ihr Video nicht nur auf YouTube, oder einem vergleichbarem Video Service Online stellen. Stattdessen sollten Sie sich Gedanken über die Platzierung machen. Ein Link in Ihrem Newsletter oder in Ihren E-Mails trägt beispielsweise stark zu dem Erfolg Ihres Videos bei. Es sollte einen wichtigen Teil Ihrer Marketing Strategie darstellen und nicht nur ein willkürliches Video sein, dass Sie einfach mal so raus in die Welt werfen.

Wie sehen Sie die Zukunft für erklärungsbasierte Medien, wie beispielsweise dem Erklärvideo?

Momentan lässt sich der Trend Erklärvideo nicht verleugnen. Es gibt jedoch 2 verschiedene Spaten in dieser Branche. Zum einen gibt es die Marketing – bzw. Werbewelt, welche meist Produkte und Dienstleistungen erklärt. In der anderen Welt fühlen wir uns bei Commoncraft aktuell sehr wohl. Dort geht es nicht ums Verkaufen, es geht mehr ums lernen und verstanden werden. Meiner Meinung nach gibt es Millionen Dinge, die eine bessere Erklärung benötigen.

Mittlerweile gibt es auch einige Leute, die Ihre eigenen Erklärvideos mit Tools wie beispielsweise Go Animate erstellen. Das begrüße ich sehr. Mit diesen Services können Leute ihre Probleme durch Erklärungen selbstständig lösen, selbst wenn ihnen nur ein kleines Budget zur Verfügung steht.

Sie haben die letzten Jahre damit verbracht eine riesige Bibliothek an Erklärvideos aufzubauen. Diese kann jeder mit einem relativ kleinen Budget nutzen. Was war Ihre Motivation dahinter?

Wie ich bereits erwähnt habe, fühlen wir uns in der Erklärungswelt sehr wohl. Natürlich haben wir auch eine Menge an individuellen Videos für Kunden wie z.B. Dropbox erstellt, das bieten wir auch heute noch an, allerding ist unser Kerngeschäft eben ein anderes.

Für unser Kerngeschäft haben wir eine spezielle Lizensierungsmöglichkeit entwickelt. Wir stellen all unsere Erklärvideos in unserer Bibliothek zur Verfügung, die Kunden können dank verschiedener Pakete eine beliebige Anzahl an Video – Lizenzen erwerben. Dies stellt für uns das perfekte Geschäftsmodell dar. Weiterhin ist die Commoncraft Mitgliedschaft ein toller Weg um unser Business wachsen zu lassen, ohne unsere Firma an sich zu vergrößern.

Gibt es bei Commoncraft spezielle Preise für Non – Profit Organisationen?

Ja, selbstverständlich gibt es die. Wenn man sich für eine Mitgliedschaft bei Commoncraft entscheidet, muss man zwischen der Profit und der Non – Profit Mitgliedschaft entscheiden. Für Non – Profit Organisationen bieten wir einen Rabatt von 20% an.

Wir hoffen, Ihnen hat dieses kurze Interview gefallen. Um mehr über das Erklärvideo zu erfahren, können Sie sich gerne etwas auf unserem Blog umschauen. Dort berichten wir über die spannendsten und aktuellsten Themen rund um das Erklärvideo.

Für mehr Infos zu Commoncraft können Sie gerne hier klicken.

 

Neue Beiträge