Filme zu schauen gehörte schon immer zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen.
Was mich aber schon seit frühen Tagen noch mehr interessiert als der Film selbst, sind die „Behind the Scenes“-Berichte, in denen gezeigt wird, wie der Film entsteht und wie es hinter den Kulissen aussieht. Zugegeben, das könnte mit purer Neugierde zu tun haben, aber ist nicht jeder von uns etwas neugierig? Um auch Ihre Neugierde zu stillen, widmen wir uns heute ganz dem Blick hinter die Kulissen und zeigen Ihnen, welche Schritte ein Video bei uns durchlaufen muss, bis es sich How-to Video nennen darf.

Schritt 1: Beratung und Planung

Der Beginn eines jeden Videos ist die Beratung sowie die Planung.
Das heißt in erster Linie, dass wir uns mit Ihnen zusammensetzen und uns über Inhalt, Ziel und Wirkung des Videos beraten. Deshalb ist es hilfreich, wenn Sie sich im Voraus ein wenig mit der Materie beschäftigen. Ihre Mitarbeit trägt schließlich maßgeblich zum Inhalt des Videos, zur Zielgruppe sowie Best-Practice bei und ohne diese Informationen wäre es uns nicht möglich ein gutes How-to Video zu produzieren.

In diesem Schritt klären wir Sie außerdem über die Produktionsdauer auf, sodass es für Sie und auch für uns leichter wird, zu planen. Jede Produktion kann zeitlich variieren, da der Aufwand sowie der Zeitraum, in dem das Video vom Kunden gebraucht wird, stets unterschiedlich sind. Zusätzlich bekommen Sie Informationen zur üblichen Länge eines Erklärvideos sowie die möglichen Stile, aus denen Sie wählen können.
Uns ist es wichtig, dass Sie bestmöglich informiert sind, denn nur so entsteht ein reibungsloser Produktionsprozess mit dem am Ende alle zufrieden sind.

Durch diesen ersten Schritt ermöglichen wir Ihnen, jede Phase der Videoproduktion nachvollziehen zu können.

Schritt 2: Skript

Nachdem der erste Schritt vollbracht ist, geht es auch direkt zum nächsten über: Wir kümmern uns jetzt um das Skript, denn das stellt die Basis der Videoproduktion dar und sorgt dafür, dass auch keine wichtige Aussage vergessen wird.

Wenn Sie sich fragen, warum wir immer wissen, was unsere Kunden wollen, verrate ich es Ihnen jetzt: Wir senden Ihnen einen Fragebogen zu, auf den Sie uns Ihre kurzen und knackigen Antworten geben. So wissen wir ganz genau, welche Punkte auf jeden Fall in Ihr Video einfließen sollen und können ganz genau auf Ihre Wünsche eingehen. Sobald wir Ihre Antworten erhalten, arbeiten wir diese zu einem umfassenden Skript aus.

Falls Sie sich jetzt überfordert fühlen, brauchen Sie sich aber keine Sorgen zu machen, denn wir stehen Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite und greifen Ihnen unter die Arme. Für den Fall, dass Sie sich bereits Gedanken über ein Skript gemacht und eines erstellt haben, optimieren wir dieses auch gerne gemeinsam mit Ihnen.

Das Skript ist eines der wichtigsten Bestandteile des Videos, denn durch die Story geben Sie den Zuschauern Ihres Videos die Möglichkeit, sich mit dem Hauptcharakter des Videos zu identifizieren und sie auf diese Weise emotional zu erreichen. Das hilft vor allem dabei, dass die Botschaft aufgenommen wird. Da es für Kunden oftmals schwierig ist, den Inhalt wirklich nur auf die wichtigsten Punkte zu reduzieren, die Story andernfalls aber zu überladen wirken würde, achten wir darauf, dass letztendlich alles zu einem abgerundeten Video zusammengefügt wird.

Schritt 3: Illustrationen

Voilà, das Skript steht nach einiger Arbeit und wir sind bereit für die nächste Aufgabe. Sie auch? Sehr gut, dann kann’s ja weitergehen!
Wir widmen uns jetzt den Illustrationen und geben den ersten Ideen aus dem Skript ein Gesicht. Das heißt, dass erste Charaktere in unterschiedlichen Stilen entworfen werden, damit Sie einen Überblick bekommen und Ihnen die Entscheidung leichter fällt. So können wir einen individuellen Stil, der auf Sie und Ihre Zielgruppe zugeschnitten ist, entwickeln.

Schritt 4: Storyboard

Da wir zu diesem Zeitpunkt bereits erste Illustrationen erstellt haben, kümmern wir uns nun um das Storyboard. Hier wird das fertige Skript in eine Art Präsentation umgewandelt, damit Sie sich besser vorstellen können, wie das Video am Ende ungefähr ablaufen wird. Außerdem werden hier das Erscheinungsbild und die Handlung Ihres Erklärvideos endgültig festgelegt, wodurch Sie bereits in diesem Produktionsschritt einen ersten Eindruck Ihres How-to Videos bekommen.
Haben Sie sich selbst die Mühe gemacht und ein Storyboard erstellt? In diesem Fall wird es von uns überprüft und nach einer kurzen Rücksprache kann es weitergehen.

Wir beginnen erst mit der Animation, wenn Sie mit dem Storyboard vollkommen zufrieden sind. Das liegt vor allem daran, dass Änderungen im Nachhinein mit einem wesentlich größeren Aufwand verbunden sind.

Schritt 5: Voiceover

Nachdem wir das Storyboard abgeschlossen haben, geben wir Ihrem Video mit einem Voiceover eine Stimme.
Den Text müssen Sie natürlich nicht selbst einsprechen (wenn Sie das aber gerne tun möchten, da Sie eine unverwechselbar samtige Stimme haben, können Sie uns gerne die Audiodatei zusenden und wir binden diese in Ihr Video ein) und keine Angst, auch niemand aus unserem Team wird es tun. Dafür verlassen wir uns lieber auf Sprecher-Profis und geben Ihnen eine Auswahl an professionellen Sprechern, aus der Sie sich Ihre Wunschstimme aussuchen können. Da Stimmen stark variieren können, sollten Sie darauf achten, dass diese zu Ihrem Video passt.

Schritt 6: Animation

Zwar haben wir an dieser Stelle ja schon die schicken Illustrationen, allerdings sind diese noch ziemlich leblos. Kümmern wir uns also um die Animation. Hier werden die Szenenbilder aus dem Storyboard in Bewegung gebracht. Durch gute Animationen wird das Video erst individuell und abwechslungsreich. Trotzdem achten wir darauf, dass es keine unnötig vielen Bewegungen gibt, die keine inhaltliche Relevanz haben, da sie den Zuschauer nur ablenken würden.

Schritt 7: Musik und Soundeffekte

Jetzt, da Ihre Charaktere schon viel lebendiger wirken, kommen wir zur Musik und den Soundeffekten, denn der Ton macht die…naja, Sie wissen schon: Ohne ein wenig Musik und Soundeffekte wäre so ein How-to Video irgendwie langweilig und würde flach und eindimensional wirken. Wir achten auf eine dezente Auswahl, um nicht von der Handlung abzulenken und gleichzeitig die richtige Stimmung zu erzeugen. Zusätzlich sorgen wir dafür, dass alles richtig platziert ist, um die Gesamtwirkung des Videos zu verstärken.

Schritt 8: Abschluss und Übergabe

Im letzten Schritt ist es soweit: Sie erhalten Ihr fertiges How-to Video. Aus einer anfänglichen Idee wurde schließlich ein professionelles Video, das die Botschaft Ihres Unternehmens enthält.
Für uns ist an dieser Stelle der letzte Schritt getan und wir senden Ihnen Ihr Video in den gewünschten Formaten und hochwertigen Auflösungen zu.
Abschließend können Sie das Endprodukt noch einmal gründlich prüfen, sodass alles zu Ihrer 100%igen Zufriedenheit ist.
Ist das der Fall, können Sie Ihre künftigen Kunden jetzt rund um die Uhr ansprechen und von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung überzeugen.

Jetzt haben wir ihn Ihnen also gezeigt – den Blick hinter die Kulissen – und Sie haben die acht Schritte, in denen ein How-to Video bei Videoboost entsteht, kennengelernt.
Wie Sie sicher gemerkt haben, spielen Sie eine wichtige Rolle in der Produktion, sodass am Ende tatsächlich ein optimales und verkaufsförderndes Video entsteht.
Uns ist es wichtig, dass beide Seiten mit dem Endprodukt zufrieden sind, weshalb jeder einzelne Schritt sorgfältig bearbeitet und mit Ihnen besprochen wird.

Schauen Sie sich doch auch die verschiedenen Stile an, in denen wir Ihr individuelles Video anfertigen können und machen Sie sich so ein noch besseres Bild von unseren How-to Videos.

Neue Beiträge