Während aus einem guten Skript durchaus auch einmal ein schlechtes Erklärvideo entstehen kann, so ist dies umgekehrt definitiv nicht möglich. Hakt es nämlich bereits am Skript, so wird das fertige Produkt definitiv nicht mehr dazu in der Lage sein, diese Schwächen ausgleichen zu können. Umso wichtiger ist es, dass die beauftragte Erklärvideo Agentur sich intensiv mit dem Kunden, seinem Produkt oder seiner Dienstleistung, seiner potenziellen Zielgruppe sowie der Markt- und Wettbewerbssituation auseinandersetzt, bevor mit dem Schreiben des Skripts begonnen wird. Dabei ist es vor allem die Handlung, die dafür sorgt, dass die Zuschauer auf der emotionalen Ebene angesprochen werden, in ihrer Problemwelt abgeholt werden und mit leichten und einfachen Worten und Bildern durch den Erklärfilm geführt werden. Im heutigen Blogartikel möchten wir Ihnen daher nicht nur aufzeigen, worauf es beim Schreiben eines Skripts ankommt, sondern Ihnen zusätzlich noch 3 Ideen für die Umsetzung in der Praxis aufzeigen, wie die Handlung in Ihrem Erklärvideo konkret aussehen könnte.

 Der Schlüssel zum erfolgreichen Erklärvideo Skript

handlung erklärvideo (6)Die Relevanz des Skripts in Hinblick auf den Entstehungsprozess eines Erklärvideos ist sicherlich nicht zu unterschätzen, werden doch in diesem Schritt die Weichen für den späteren Erfolg des Erklärfilms gestellt. Gerade kürzlich haben wir Ihnen in diesem Artikel dabei schon tiefere Einblicke in die Arbeitsschritte gegeben, die hier bei VideoBoost mit der Erklärfilm Produktion einhergehen. Dort haben wir dem Skript unter anderem die Rolle des Kitts zugeordnet, der alle einzelnen Elemente des Erklärvideos zusammenhält und ohne den alle weiteren Schritte keinen Sinn ergeben. Bevor wir Ihnen also echte Tipps aus dem Nähkästchen für gute Handlungen geben, möchten wir Ihnen also zunächst ein paar Punkte ans Herz legen, auf die es bei der Skripterstellung im Allgemeinen drauf ankommt.

In der Kürze liegt die Würze

Sicherlich eine Redewendung, deren Bart mittlerweile so lang sein dürfte, dass man ihn einmal rund um den Globus spannen könnte, aber dennoch einer der mit Abstand wichtigsten Punkte. Schließlich handelt es sich bei Erklärfilmen zwar trotz der geringen Laufzeit von im Durchschnitt 60 bis 90 Sekunden um eine Art von Kurzfilm, in dem Anfang, Mittelteil und Ende ebenso enthalten sein sollten wie etwaige Figurenentwicklungen oder Spannungsbögen, aber natürlich haben Sie hier nicht die Zeit, die ein Kinofilm hat. Das heißt konkret, dass Sie von Anfang an schnell zum Punkt kommen müssen. Fassen Sie sich kurz und vermeiden Sie jedwede unnütze Information. Ein wichtiger Punkt bei der Erstellung von Skripten ist daher auch immer Verknappung. Haben Sie erst einmal alles gesammelt, was Sie an Inhalten in dem Erklärfilm übermitteln wollen, so geht es nun darum, so lange immer wieder aus mehreren Sätzen einen kurzen mit der gleichen Botschaft zu formen, bis am Ende mit so vielen Worten wie nötig so viele Informationen wie möglich zu transportieren. Je kürzer Sie sich dabei fassen, desto mehr Aufmerksamkeit wird Ihnen dabei seitens des Zuschauers zuteil.

Sprechen Sie Ihren Zuschauer an

handlung erklärvideo (2)Um diesen Punkt im Erklärfilm befolgen zu können, müssen Sie natürlich im Vorfeld herausgefunden haben, wer denn zu Ihrer typischen Zielgruppe gehört. Nun haben Sie im Endeffekt im Erklärfilm zwei Möglichkeiten. Den klassischen Weg, bei dem Sie eine fiktive Hauptfigur wählen, die aus der Mitte Ihrer Zielgruppe zu kommen scheint. Diese wird vor das typische Problem gestellt, das Sie mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung lösen können, und auf diese Weise wird der Zuschauer sich mit der Figur identifizieren können. Die Alternative wäre es, eine direkte Ansprache zu wählen. Alleine schon mit den Personalpronomen „Du“ oder „Sie“ können Sie hierbei dafür sorgen, dass der Zuschauer sich angesprochen fühlt. Allerdings wird diese temporäre Aufmerksamkeit schnell verfliegen, wenn Sie keinen Mehrwert anbieten können. Sprechen Sie Ihre Zuschauer daher auch immer emotional an und geben Sie ihnen die Chance, Vertrauen zu Ihrem Unternehmen aufbauen zu können.

Bringen Sie die Menschen zum Lachen

Ein guter Witz oder eine clevere Pointe in Ihrem Erklärfilm kann dafür sorgen, dass Ihr Erklärfilm in den Köpfen der Zuschauer länger haften bleibt. Auch haben Sie durchaus die Chance, dass einzelne Zuschauer das Erklärvideo nun in sozialen Netzwerken mit ihren Freunden teilen, eben weil sie der Meinung sind, dass die lustigen Elemente auch zu der Erheiterung von anderen Menschen beitragen könnten. Ist es also möglich, Humor bei der Erstellung des Skripts einzusetzen, so sollten Sie diese Chance immer wahrnehmen. Dies muss übrigens auch nicht zwangsläufig im Skript verankert sein, sondern lässt sich auch auf der Bildebene umsetzen. Unterhaltsame Erklärfilme werden dabei nicht nur häufiger geteilt, sondern erzeugen auch viel Sympathie. Doch Vorsicht! Humor ist auch immer ein Stolperstein. Wirkt das Ganze aufgesetzt oder gezwungen, kann der Effekt auch schnell ins Gegenteil umschlagen und von den eigentlichen Nutzen Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung auf diese Weise ablenken. Setzen Sie Humor daher clever und überlegt ein.

Nehmen Sie sich Zeit für einen Aufhänger

handlung erklärvideo (7)Wenn der Zuschauer Ihr fertiges Erklärvideo später öffnet, so haben Sie erfahrungsgemäß nicht viel Zeit, um sein Interesse aufrechtzuerhalten. Bevor er also nach nur wenigen Sekunden wegklickt und seine Zeit anderweitig investiert, sollten Sie einen sehr guten Aufhänger gleich zu Beginn bereithalten, der es dem Zuschauer überhaupt gar nicht erst möglich macht, mit dem Gedanken zu spielen, das Erklärvideo vorzeitig abzubrechen. Ein Aufhänger ist dabei nicht nur eine Figur aus der Zielgruppe, die mit dem Problem konfrontiert wird, das jeder potenzielle Kunde kennen sollte, sondern er könnte auch eine Vorwegnahme der gesamten Botschaft sein. Auf diese Weise schärfen Sie gleich zu Beginn den Blick des Zuschauers für das Wesentliche.

Eine Geschichte und keine Präsentation

handlung erklärvideo (3)Last, but not least sollten Sie auch immer darauf achten, dass das Erklärvideo keine Powerpoint-Präsentation ist, in der Sie mit kernigen Bulletpoints und harten Fakten über Ihr Unternehmen im Kundentermin punkten wollen. Es handelt sich hier um einen Film, in dessen Fokus zunächst einmal eine Geschichte stehen sollte, die es zu erzählen gilt. Für alles andere gibt es schließlich weiterführende Informationen auf Ihrer Webseite, die sich ein durch das Erklärvideo überzeugter Zuschauer bei Bedarf selbstständig einholen könnte. Wie eine solche Geschichte aussehen könnte, erfahren Sie daher in den nächsten Punkten.

3 Ideen für mitreißende Handlungen

(1) Die Reise einer Hauptfigur

handlung erklärvideo (8)Sicherlich eine der klassischsten Handlungen überhaupt für einen Erklärfilm, aber dennoch ganz bestimmt eine der effizientesten Methoden, die Sie wählen können. Wie der Titel schon sagt, brauchen Sie für diese erste Idee eine fiktive Hauptfigur, die stellvertretend für den Zuschauer stehen soll. Ihr Zuschauer muss sich mit ihr also identifizieren können, weshalb Sie gleich zu Beginn die Figur mit einem gängigen Problem konfrontieren sollten, das Sie lösen können. Nehmen wir der Einfachheit halber einfach mal an, Sie würden einen Kaugummi verkaufen, der wach macht. Mit diesem Produkt haben Sie eine breite Zielgruppe, nämlich alle Menschen, die oft müde sind. Beispielsweise bei der Arbeit oder beim Ausgehen am Freitagabend nach einer harten Woche. Ihre Hauptfigur wird also dringend ganz zu Beginn mit der Eigenschaft „müde“ versehen. Zuschauer, für die Ihr Produkt, das dieses Problem bewältigt, also relevant ist, können sich damit bestens identifizieren. Sie zeigen beispielsweise dadurch, dass die Figur unter der ständigen Müdigkeit leidet, dass ein Nicht-Beheben des Problems zu negativen Konsequenzen führen kann, zum Beispiel zu einer verminderten Lebensqualität. Nun führen Sie Ihr Produkt ein und zeigen, wie es das Problem löst. Anhand der Hauptfigur kann der Zuschauer mögliche positive Effekte zu sehen bekommen, wie beispielsweise mehr Leistungsfähigkeit auf der Arbeit oder ein allgemein lebenswerteres Leben. Ihre Hauptfigur hat also eine Reise durchlaufen und anhang Ihres Produkts ihr Problem gelöst. Dies macht auch allen Zuschauern Mut, die sich mit der Figur nur allzu gut identifizieren konnten, eben weil sie das Problem bestens kannten.

(2) Wind aus den Segeln

Bleiben wir auch bei dem nächsten Beispiel bei dem eben gewählten Beispiel des Kaugummis, der wach macht. Wir haben es nämlich bewusst so konstruiert, weil es bei jedem Menschen sofort Fragen aufwirft und gegebenenfalls sogar Alarmglocken läuten lässt. Ein Zuschauer würde nämlich vermutlich denken, dass es sich entweder um ein koffeinhaltiges Kaugummi handeln müsse oder gar um weitaus Schlimmeres, das den Bereich von harten Drogen streift. Eine weitere gute Idee für die Haupthandlung Ihres Erklärfilms ist es daher, sich intensiv über alle erdenklichen Einwände im Klaren zu werden, die ein Kunde bei Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung haben könnte. Bieten Sie vielleicht komplexe IT-Lösungen für Firmenkunden an, so könnten dies Bedenken bezüglich der Datensicherheit oder Vergleichbares sein. Nun verwenden Sie nach einer kurzen Einführung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung nach den Nutzenargumenten den Großteil Ihrer Handlung darauf, den Zuschauern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dies machen Sie, indem Sie die Bedenken nicht nur ansprechen, sondern diese klar thematisieren und damit alle potenziellen Argumente, die gegen die Nutzung Ihres Produkts oder gegen die Inanspruchnahme Ihrer Dienstleistung sprechen könnten, im Vorfeld zunichtemachen. Dies schafft dabei gleichzeitig noch ein großes Maß an Vertrauen, schließlich fühlt sich ein Zuschauer, dessen brennende Frage sofort beantwortet wird, gleich noch besser verstanden.

(3) Der direkte Weg

handlung erklärvideo (9)Natürlich darf die Handlung eines Erklärvideos auch sehr direkt auf Verkäufe oder Abschlüsse abzielen, indem Sie den Zuschauer nicht nur von Anfang an direkt ansprechen und ihm nach einer Stafette an abgefeuerten Nutzenargumenten für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung aufzeigen, wieso sich gerade für ihn so viele Vorteile bieten, sondern indem Sie ihm auch mit einer starken Handlungsaufforderung die Möglichkeit gar nicht erst bieten, sich aus der Affäre zu ziehen. Guten Call-to-Actions wird nämlich bemerkenswert oft vonseiten des Zuschauers aus Folge geleistet.

Fazit: Die Handlung in Ihrem Erklärvideo

Grundsätzlich sind der konkreten Handlung im Erklärfilm keinerlei Grenzen gesetzt. Achten Sie dennoch darauf, dass Sie bei der Erstellung des Skripts die oben genannten Tipps beachten und nicht ins Fettnäpfchen tappen, wenn es um die Konzeption des Erklärvideos geht. Gerne übernehmen natürlich auch direkt wir sämtliche Schritte der Erklärfilm Produktion für Sie. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

von Dennis Koch
Neue Beiträge