Die Globalisierung wird immer bedeutender für die meisten Unternehmen. Deshalb ist es wichtig, seine Website, sein Explainer Video oder sonstige Dienstleistungen möglichst International zugänglich zu machen, so dass man überall einen Nutzen davon hat. Wie Sie dies möglichst schnell und einfach erreichen können, erfahren Sie im Verlauf des Artikels.

Egal welchen Markt man sich genauer anschaut, überall gibt es unglaublich viel Konkurrenz. Im Konkurrenzkampf ist es immer wichtig, sich von seinen Konkurrenten abzusetzen, egal wie. Dadurch, dass der Markt immer globaler wird, muss man nicht nur seine lokale oder nationale Konkurrenz im Auge haben, sondern, je nach Größe des Unternehmens, auch International gut informiert sein.

Der Markt wird Global

Gerade bei Unternehmen, wie z.B. Google, ist es unglaublich wichtig, International verstanden zu werden. Deshalb gibt es eigentlich alle Angebote von Google in so gut wie allen Sprachen. Man kann Google überall nutzen.

Auch Sie wollen natürlich, dass Ihr Unternehmen immer weiter expandiert, so dass Sie mehr Geld verdienen und insgesamt erfolgreicher sind. Wenn Sie also beispielsweise einen Online Shop leiten, sollten Sie sich keinesfalls als Ziel setzen, nur national erfolgreich zu werden. In der heutigen Zeit sollte das Ziel am Internationalen Markt liegen.

Egal auf welchem Teil der Welt man sich gerade aufhält, ob es in Spanien oder in Amerika ist, man findet garantiert in irgendeinem Restaurant, oder in einem Supermarkt, ein typisch deutsches Gericht. Auch ein Effekt der Globalisierung.

Natürlich eignet sich nicht alles für den Internationalen Markt. Während man es als Online Shop einfacher hat, kann z.B. ein Schuhmacher eher schwer international erfolgreich werden.

So wird Ihr Explainer Video International verstanden

Gehen wir also davon aus, Sie besitzen eine Dienstleistung, die Sie über das Internet anbieten. Da die Dienstleistung schwierig zu verstehen ist, haben Sie sich bereits ein Explainer Video zugelegt. So haben Sie dafür gesorgt, dass viele Ihrer Kunden Ihre Dienstleistung besser verstehen. Doch wie hilft das Explainer Video weiter, auf dem internationalen Markt Fortschritte zu erzielen? Da Sie Ihre Basis schon besitzen, sollte das nicht besonders schwierig sein. Sie wollen Interesse auf dem englischen oder dem japanischen Markt wecken? Dann legen Sie sich das passende Voice Over zu. Ihr Video kann auch von Beginn an nur auf Englisch sein, es ist natürlich sinnvoll, die Weltweit am meist verstandene Sprache zu verwenden. Doch das ist nicht in jedem Fall die optimale Wahl. Möglicherweise liegt die Zielgruppe bei Personen über 80. Viele davon sprechen kein Englisch, da sie es in der Schule nicht gelernt haben. Sich zunächst auf die nationale Sprache zu beschränken, ist also die bessere Wahl, doch keine Angst, es gibt noch andere Optionen, wie Sie Ihr Video verständlich machen können.

Bilder sprechen für sich

Ein gutes Beispiel ist der Sport. Bei der Fußball-WM gibt es Zuschauer aus der ganzen Welt. Klar, es wird auch in nahezu jeder Sprache kommentiert, doch wäre das nicht zwangsläufig nötig. Die Regeln vom Fußball kennt jeder, es spricht alles für sich. Wenn ein Tor fällt, ist es eigentlich überflüssig, es noch einmal vom Kommentator zu hören, da jeder es gesehen hat. Genau das ist der Punkt. Bilder sprechen für sich, solange sie jeder versteht bzw. verstehen kann. Es ist ratsam, genau auf diesen Punkt bei Ihrer Explainer Video Produktion zu achten. Lassen Sie Ihre Bilder für sich sprechen. Achten Sie also darauf, Ihre Animationen nicht zu kompliziert zu gestalten.

Einfache Sprache im Explainer Video Nutzen

Egal für welche Sprache Sie sich nun für Ihr Explainer Video entschieden haben, verwenden Sie niemals zu schwierige Worte. Es sollte immer alles für jeden verständlich sein. Wenn es in Ihrem Video beispielsweise um Computer Hardware geht, benutzen Sie möglichst keine Technik Ausdrücke, die ausschließlich Leute vom Fach verstehen. Es geht aber nicht nur um Fachsprachen. Genauso sollte Ihr Voice Over kein Dialekt, Akzent oder Umgangssprache enthalten. Dass der Sprecher generell eine deutliche Aussprache haben muss, sollte klar sein. Wenn Sie diese Tipps beachten, ist es im Endeffekt auch einfacher, Ihr Voice Over zu übersetzen, falls Sie sich doch irgendwann dafür entscheiden sollten.

Eine Alternative zur kompletten Übersetzung des Voice Overs ist der Untertitel. Es spart Zeit und Kosten. Die Gefahr bei einem Untertitel liegt auf der Hand. Die Zuschauer achten nur noch auf die eingeblendete Schrift und nicht mehr auf die Animationen. In den meisten Fällen wird dies also nicht wirklich gelungen wirken, da gerade das Zusammenspiel aus Bildern und Worten das Explainer Video ausmacht.

Egal für was Sie sich im Endeffekt entscheiden, wir von Videoboost gehen gerne auf Ihre Wünsche ein. Sie wollen ihr Voice Over in verschiedenen Sprachen haben? Kein Problem. Zusammen finden wir garantiert auch den richtigen Sprecher für Sie. Schicken Sie uns jetzt Ihre Anfrage, alles weitere werden wir dann genauer zusammen besprechen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Bild: Copyright (c) Depositphotos.com/ spiral_media

Neue Beiträge