Jahrelang lief für Sie alles in gewohnten Bahnen. Doch veränderte Umstände haben es nötig gemacht, vom bisherigen Weg abzuweichen.

Vielleicht möchten Sie eine neue Software einführen, mit der Ihre Mitarbeiter in kürzerer Zeit und mit weniger Aufwand bessere Resultate erzielen. Oder die Corporate Identity benötigt eine Verjüngungskur, damit Sie wettbewerbsfähig bleiben und einen jüngeren Kundenkreis erschließen können.

Oder aber Sie wurden von einem Unternehmen engagiert, um als Change-Beauftragter die firmeninternen Neuerungen zu planen und zu betreuen.

Egal, worum es sich in Ihrem persönlichen Fall handelt:

Veränderungen sind unvermeidlich, aber auch mit Risiken verbunden.

Und Beispiele für gescheiterte Changes gibt es zur Genüge:

“[…] studies show that in most organizations, two out of three transformation initiatives fail.“ [1]

Das kostet Sie nicht nur Zeit und Geld, sondern im schlimmsten Fall auch Ihren guten Ruf und gefährdet den Fortbestand Ihres Unternehmens.

Doch was machen Unternehmen, die ihre Change-Prozesse erfolgreich meistern, anders als jene, die scheitern?

  • Sie planen die anstehenden Veränderungen bestmöglich.
  • Sie stellen sicher, dass ihnen zur Umsetzung genügend Zeit, Ressourcen und Personal zur Verfügung steht.
  • Und das Wichtigste: Sie holen ihre Mitarbeiter “mit ins Boot” – denn mit der Belegschaft steht und fällt der Ausgang eines solchen Unterfangens.

Klingt einfach, oder?

Ist es im Prinzip auch.

Erfahren Sie hier, worauf Sie beim nächsten Change-Management unbedingt achten sollten, auf welche Probleme Sie vermutlich stoßen werden und warum Sie mit einem Erklärvideo garantiert auf der sicheren Seite stehen.

1. Maximale Reichweite erzielen – mit einem Erklärvideo

Nehmen wir an, Sie haben die Planungsphase Ihrer Neuerungen bereits hinter sich gebracht.

Nun gilt es, Ihre Mitarbeiter und alle Stakeholder über die bevorstehenden Veränderungen zu informieren – und das am besten

  •  so früh wie möglich und
  •  mit maximaler Reichweite.

Denn Ihre Neuigkeiten sollten unbedingt zu jedem Einzelnen Ihrer Belegschaft vordringen, damit niemand von den Veränderungen überrascht wird oder sich von Ihnen übergangen fühlt.

Videos im Change Management? Neuigkeiten sollten zu jedem Mitarbeiter rechtzeitig vordringen!Videos im Change Management? Neuigkeiten sollten zu jedem Mitarbeiter rechtzeitig vordringen! Klick um zu Tweeten

Doch eine gewöhnliche Rundmail mit einer unscheinbaren Betreffzeile geht im überfüllten Post-Eingang schnell unter. Und der Artikel auf Ihrem firmeninternen Blog, der nur von den Wenigsten regelmäßig verfolgt wird, findet kaum Leser.

Reichweite_Change-Management

Mit Erklärvideos die maximale Reichweite im Change-Management erreichen.

Ein Medium, dem Ihre Mitarbeiter sicherlich ihre Aufmerksamkeit schenken werden, ist das Erklärvideo. Denn Videos stehen nachweislich hoch im Kurs – auch bei Ihrer Belegschaft!

  • So ergab eine aktuelle Studie, dass sich 2016 85,8% aller Befragten Online-Videos angeschaut haben – ein Anstieg von 20% im Vergleich zum Vorjahr [2]!
  • Eine weitere Studie bewies zudem, dass die Öffnungsrate von E-Mails um sagenhafte 19% steigt, wenn im Betreff der Begriff “Video” verwendet wird [3].

Und mehr noch: Erklärvideos lassen sich auch “offline” effektiv einsetzen, um alle Mitarbeiter auf denselben Kenntnisstand zu bringen. Berufen Sie ein Kick-off-Meeting ein oder nutzen Sie einfach die nächste Betriebsfeier oder das Firmenjubiläum, um den bevorstehenden Change-Prozess per Video zu verkünden!

Unser Tipp:
Statt sich auf einen einzelnen Kanal zu beschränken, verwenden Sie lieber verschiedene Kanäle, um Ihre Botschaft in Umlauf zu bringen. Wenn Sie neben Ihrem Intranet beispielweise auch Soziale Medien nutzen, rutscht garantiert niemand durch Ihr “Netz”.

2. Mit effektivem Storytelling Verständnis schaffen

Versäumen Sie keinesfalls, mit Ihrem Erklärvideo Verständnis für die bevorstehenden Veränderungen zu schaffen. Denn nur so kann Ihr Change reibungslos über die Bühne laufen.

Das heißt: Jeder Mitarbeiter muss verstanden haben, was sich in Zukunft im Unternehmen ändern wird.

Unabhängig davon, welcher Abteilung er angehört, welche Qualifikation er besitzt oder wie lange er schon für Sie arbeitet.

Übermäßige, komplexe Informationen und ungewohnte Fachbegriffe sind da völlig fehl am Platz.

Filtern Sie stattdessen das Wichtigste heraus und nutzen Sie eine klare, einfache und prägnante Sprache. Und wenn Sie Ihre Botschaft anschließend in eine Geschichte verpacken, ist Ihnen die ungeteilte Aufmerksamkeit Ihrer Mitarbeiter gewiss. Denn wir Menschen lieben Geschichten!

Verstaendnis_Change-Management

Optimales Verständnis für Ihren Change schaffen – mit Erklärvideos!

Warum Erklärvideos dabei den üblichen Medien vorzuziehen sind?

Weil ein Erklärungsfilm Ihnen die optimalen Mittel bietet,

  • Storytelling einzusetzen und
  • Ihre persönliche „Story“ mit Sounds und Animationen in Szene zu setzen.

Statt die bevorstehenden Veränderungen nur zu beschreiben, können Sie sie Ihrem Team direkt zeigen!
Und da Sie die nötigen Informationen sowohl auf visueller als auch auditiver Ebene übermitteln, sorgen Sie dafür, dass bei Ihrer Belegschaft keine Fragen offen bleiben.

Unser Tipp:
Gerade wenn sich Ihr Change-Prozess über eine langen Zeitraum erstrecken wird, sollten Sie Ihre Mitarbeiter auch über den zeitlichen Ablauf informieren. So wissen alle Bescheid, was sie zu welchem Zeitpunkt erwartet und wann mit einem Abschluss der einzelnen Phasen zu rechnen ist.

3. Schulungen optimieren – mit nur einem Erklärvideo

Auch Ihr Change-Prozess ist sicherlich mit einem Umlernen verbunden:

Altes muss überwunden und abgewöhnt, Neues verstanden und verinnerlicht werden.

“Wie tätige ich eine Warenbestellung mit dem neuen Software-Programm?”
“Was mache ich, wenn die neue Produktionsmaschine ein bestimmtes Signal von sich gibt?”

Das kostet nicht nur Zeit und Mühe, sondern auch Geld: Denn je nach Größe der Belegschaft sowie Umfang und Komplexität des Lernstoffs müssen Sie spezielle Schulungen buchen. Diese beanspruchen Arbeitszeit und ziehen sich unter Umständen über Monate hin.

Der typische „Frontalunterricht“ eignet sich aber nicht für jeden: Manche lernen am besten, indem sie den Lernstoff hören. Andere müssen ihn sehen oder motorisch erfahren, um die Lektionen zu begreifen.

Change Management: Beste Kombination zur Wissensaufnahme ist hören, sehen & motorisch erfahren. Klick um zu Tweeten

Und was geschieht, wenn einzelne Mitarbeiter mit dem Tempo des Dozenten nicht mithalten können?  Sie verlieren das Interesse und dann den Anschluss – und darunter leidet das gesamte Team.

Wer auf Erklärvideos setzt, muss sich darüber keine Sorgen machen!

Zugegeben: Ersetzen kann ein Erklärfilm die teuren Schulungen nicht – aber bereichern und optimieren!

Denn ein Erklärungsfilm

  • weckt die Aufmerksamkeit der Lernenden,
  • spricht auch die Lerntypen an, die eher visuell veranlagt sind und
  • erhöht sowohl den Lerneffekt als auch
  • den Erinnerungseffekt der gesamten Gruppe!

So belegt eine aktuelle Studie, dass Schüler komplexe Inhalte besser verstehen, wenn sie ihnen in verschiedenen Formen – Schrift, Bild und Video – präsentiert werden [4]. Sollte Ihre Schulung also besonders schwierig sein, hilft Ihnen ein Erklärvideo dabei, das Thema verständlich zu vermitteln.

Zudem sorgt die Kombination aus bewegten Bildern und sprachlicher Unterlegung dafür, dass die gesehenen Inhalte sich dauerhaft einprägen und später wieder abgerufen werden können. Und das Beste: Ihre Mitarbeiter können sich Ihr Erklärvideo so oft anschauen, wie sie möchten – so werden keine Details übersehen und jeder lernt in seinem persönlichen Tempo!

Unser Tipp:
Sie möchten Ihre alten Software-Programme durch neue ersetzen und Ihrer Belegschaft die Handhabung erklären? Dann greifen Sie am besten zu einem Screencast-Video! Die sind nicht nur günstig, sondern zeigen die gewünschten Arbeitsschritte direkt in Ihrem authentischen Programm.

4. Akzeptanz schaffen durch Erklärvideos: Eine Investition, die sich lohnt

Sie können Ihren Change-Prozess noch so gut geplant haben – wenn Sie an diesem Punkt Fehler begehen, haben Sie gleich verloren.

Die Rede ist von: Akzeptanz.

Akzeptanz für Ihr Problem, Ihre Motivation und Ihre Lösung.

Sie können es natürlich dabei belassen, Ihren Mitarbeitern mitzuteilen, was sie machen sollen.

Fehlt Ihrem Team aber die nötige Akzeptanz der Veränderung, wird es die geforderten Veränderungen nur unmotiviert, mangelhaft oder gar nicht umsetzen.

Die Folge: Fehlerhafte Resultate, unzufriedene Kunden und Umsatzeinbußen, aber auch interne Streitigkeiten, Unfälle oder sogar Kündigungen.

Ein Desaster!

Akzeptanz_Change-Management

Mit Erklärvideos Akzeptanz fördern im Change-Management.

Nutzen Sie Ihr Erklärvideo daher, um

  • Ihre Belegschaft auf die bestehenden Probleme aufmerksam zu machen,
  • bei Ihrem Team einen Veränderungsdruck aufzubauen und
  • Ihre Motivation zu demonstrieren.

Dabei kommt Ihnen das Storytelling als Bestandteil jedes Erklärvideos zu Gute:

Denn eine Geschichte, in der der Protagonist Ihr Problem durchlebt und den Entschluss fasst, dieses zu beseitigen, ist viel mitreißender und überzeugender als nackte Zahlen und trockene Fakten.

Ein Erklärvideo erreicht Ihre Mitarbeiter daher nicht nur auf rationaler, sondern auch auch auf emotionaler Ebene!

Unser Tipp:
Wählen Sie eine Erklärvideo-Figur, die wirkt, als stamme sie “aus den eigenen Reihen”. Denn so fällt es Ihrer Belegschaft besonders leicht, sich mit dem Protagonisten des Erklärfilms zu identifizieren:
“Hey, der hat ja mit denselben Problemen zu kämpfen wie ich! Wie er das Dilemma wohl löst?”.

5. Bedenken entkräften und Gerüchte bekämpfen dank Erklärvideos

Viele Menschen schrecken vor großen Veränderungen zurück:

Sei es der Umzug in eine fremde Stadt, ein neuer Job, der mit mehr Verantwortung verbunden ist, oder veränderte Arbeitsabläufe am Arbeitsplatz.

Meist ist es die Ungewissheit, was genau geschehen und wie es enden wird, die zu Ängsten, Vorbehalten und Widerstand führt.

Auch Ihre Mitarbeiter sind dagegen nicht immun.

Ihr Erklärvideo ist daher das optimale Mittel, um

  • mögliche Einwände gegen Ihr Unterfangen im Voraus zu entkräften und
  • Gerüchte, die bereits im Umlauf sind, aus der Welt zu schaffen.

So entziehen Sie allen Zweiflern den Boden und verhindern, dass noch mehr Mitarbeiter zu “Verweigerern” werden.

Zudem demonstrieren Sie, dass Sie sich intensiv mit den anstehenden Veränderungen, aber auch den möglichen Risiken auseinandergesetzt haben und Sie bereits auf sie vorbereitet sind.

Dies schafft Vertrauen und beweist, dass Sie sich Ihrer großen Verantwortung bewusst sind.

Unser Tipp:
Wissen Sie, welche Ihrer Mitarbeiter den größten Einfluss auf ihre Kollegen ausüben? Wenn nicht, finden Sie es am besten gleich heraus und ziehen Sie sie auf Ihre Seite! Denn Studien belegen, dass die meisten Arbeitnehmer den Aussagen ihrer Kollegen mehr Glauben schenken als denen ihrer Chefs [5].

6. Träumen erlaubt: Mit Erklärvideos das Ziel vor Augen

Na klar – wenn die aktuellen Probleme und Schwierigkeiten dank Ihres Changes erstmal beseitigt sind, wird alles besser sein.

Aber wie sieht dieses “besser” eigentlich aus?

In der Werbung gibt es eine Devise: “Verkaufe nicht das Steak, sondern verkaufe das Brutzeln.”

In Ihrem Fall heißt das: “Verkaufe nicht die Lösung oder den Weg dorthin, sondern verkaufe das Gefühl, dass sich mit dem Überschreiten der Ziellinie einstellt.”

Nichts leichter als das – mit Ihrem Erklärvideo!

Zeigen Sie Ihrer Belegschaft,

  • was sie erwarten dürfen und
  • von welchen Vorteilen sie profitieren, sobald die Änderungen erfolgreich durchlaufen wurden.

Das schafft Motivation, denn nun wissen Ihre Mitarbeiter, für welche Belohnung sie die bevorstehenden Mühen in Kauf nehmen.

Auch hier liegt die Kraft des Erklärvideos im Storytelling: Statt lapidar Punkte wie “mehr Aufgaben in kürzerer Zeit erledigen” oder “bessere Resultate in der Produktion” aufzuzählen, können Sie alle Verbesserungen in Bildern zeigen.

Dank des sympathischen Protagonisten Ihres Erklärungsfilm ist es für Ihr Team ein Leichtes, sich in die zukünftige Situation hineinzuversetzen.

Wer kann da noch “Nein” sagen?

Unser Tipp:
Wer sich davor scheut, das Change-Management selbst zu übernehmen, nimmt die Hilfe eines externen Change-Managers in Anspruch. Dieser entwickelt ein individuelles Konzept für Neuerungen in Ihrem Unternehmen und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

7. Zu guter Letzt: Bestmögliche Verständigung dank Erklärvideos

Zu Ihrem Unternehmen zählen auch Niederlassungen im Ausland oder aber es arbeiten auch landesintern viele fremdsprachige Mitarbeiter für Sie?

Kein Problem!

Statt Ihre schriftlichen Unterlagen in wochenlanger, mühseliger Arbeit übersetzen zu lassen, lassen Sie lieber

  • eine zusätzliche Sprachfassung für Ihr Erklärvideo produzieren oder
  • Ihren Erklärungsfilm in der gewünschten Sprache untertiteln.

So können Sie Ihr Erklärvideo auch Ihren ausländischen Mitarbeiter zukommen lassen und überwinden mühelos die Sprachbarriere!

Unser Tipp:
Vergessen Sie nicht Ihre wichtigsten Kunden und Geschäftspartner! Kommen Sie möglichen Gerüchten und Vorbehalten zuvor, indem Sie sie über die bevorstehenden Veränderungen informieren Gleichzeitig pflegen Sie Ihre Kontakte – ein schöner Nebeneffekt!

Fazit

Change-Prozesse sind zeitaufwändig, arbeitsintensiv und bergen immer das Risiko, zu scheitern.

Doch wenn Sie auf die Wirkung von Erklärvideos vertrauen, stehen Sie auf der sicheren Seite!

Mit einem Erklärvideo können Sie Ihr Vorhaben nicht nur mit der größtmöglichen Reichweite bekanntgeben, sondern Ihre Mitarbeiter auch auf emotionaler Ebene ansprechen.

So ist es für Sie ein Leichtes, Ihre Belegschaft von der Notwendigkeit Ihres Vorhabens zu überzeugen und sie zu Befürwortern zu machen.

Nutzen Sie Erklärvideos auch zu Schulungszwecken, denn Videos erzielen nachweislich den besten Lerneffekt, ohne erneut Kosten zu verursachen.

Ihnen steht in naher Zukunft ein Change-Prozess bevor?

Dann zögern Sie nicht und senden Sie gleich eine kostenlose Anfrage an uns! VideoBoost produziert auch für Sie ein hochwirksames Erklärvideo zum attraktiven Paket-Preis und steht Ihnen mit professionellem Rat zur Seite!

 

10 teure Fehler, die Sie im Change-Management unbedingt vermeiden sollten,
finden Sie in unserem kostenlosen eBook:

10 teure Fehler, die Sie im Change-Management unbedingt vermeiden sollten

10 teure Fehler im Change-Management [eBook]

 

Quellen:
[1] https://hbr.org/2005/10/the-hard-side-of-change-management/
[2] https://www.burda-forward.de/uploads/tx_mjstudien/BF_VideoEffects_2016.pdf?PHPSESSID=6bf931544654c7899f2e6483c40b85dc/
[3] https://www.salesforce.com/blog/2015/10/tips-using-video-email-marketing.html
[4] K. Dalacosta, M. Kamariotaki-Paparrigopoulou, J.A. Palyvos, N. Spyrellis: Multimedia application with animated cartoons for teaching science in elementary education. In: Computers & Education. Band 52, Ausgabe 4, May 2009, S. 741–748.
[5] http://www.ey.com/Publication/vwLUAssets/ey-could-trust-cost-you-a-generation-of-talent/$FILE/ey-could-trust-cost-you-a-generation-of-talent.pdf

Neue Beiträge

Kommentar