Die IT-Branche ist ein ausgesprochen weites Feld, das zahlreiche Berufszweige beinhaltet, die in ihren jeweiligen Aufgabengebieten teilweise unterschiedlicher nicht sein könnten. Hinter dem recht dehnbaren Akronym „IT“ versteckt sich das Wort Informationstechnik, welches als eine Art Oberbegriff für sämtliche Belange der Informations- und Datenverarbeitung zu verstehen ist sowie für die dazugehörige Hardware und Software. Für Außenstehende ergibt sich also die Assoziation, dass IT irgendwas mit Computern zu tun hat. Was sich jedoch konkret dahinter verbirgt und wieso gerade Erklärvideos für die IT-Branche von erheblichem Nutzen sein können, soll in dem folgenden Artikel deutlich gemacht werden.

 

Die IT-Branche und ihre verschiedenen Zweige

IT-BrancheAllgemein gesagt, lässt sich zunächst einmal festhalten, dass die Informationstechnik (IT) irgendwo zwischen der klassischen Elektrotechnik und dem Zweig der Informatik, welcher erst in der jüngeren Vergangenheit etabliert worden ist, steht. In dieser Position nimmt die IT-Branche weiterhin die Funktion einer Art von Bindeglied ein, da hieraus essenzielle Programme und Lösungen hervorgehen, mit denen die beiden Bereiche verknüpft werden können. Dass die IT-Branche hierbei gerade in Deutschland am Boomen ist, mögen sich sicherlich viele Menschen denken können. Wahrscheinlich ist nur den wenigsten Menschen bekannt, dass Deutschland der weltweit viertgrößte Exporteur von Software und IT-Services ist. Dabei ist es nicht weiter verwunderlich, wenn man an Veranstaltungen wie die CeBIT denkt, die jährlich in Deutschland stattfinden. Wie wir eingangs beschrieben haben, verbergen sich sehr viele verschiedene Berufsfelder hinter der IT-Branche. Diese sind gemeinhin in die folgenden Unterkategorien zu unterteilen, die wir Ihnen anschließend kurz vorstellen möchten:

  • Business-IT
  • Industrielle-IT
  • Kommunikations-IT
  • Unterhaltungs-IT

Business-IT
In diese Kategorie fallen sämtliche Unternehmen, die IT-Lösungen, Services oder Software für Banken, Handel, Börse, Steuerwesen oder auch Versicherungen anbieten.

Industrielle IT
War die Business-IT noch sehr einfach auch für Laien zu erfassen, so ist der Zweig der Industriellen IT doch etwas komplexer. Vereinfacht ausgedrückt, geht es hierbei um Steuerung und Vernetzung von mehreren Maschinen, die innerhalb eines Werks in Herstellungs- und Produktionsprozesse eingebunden sind. Kompliziert wird es allerdings dadurch, dass solche Lösungen immer häufiger auch über die Grenzen der Firma oder des Werks hinausgehen, was man unter dem Begriff Supply Chain erfasst. Abgerundet wird der Zweig der Industriellen IT durch die Möglichkeit, direkt an Geschäftsprozesse gebunden zu sein, wodurch Schnittstellen entstehen und beispielsweise ERP-Software erforderlich wird. Mit dieser können – sehr vereinfacht gesagt – verschiedene IT-Systeme untereinander kommunizieren und Ressourcen geplant und gesteuert werden.

Kommunikations-IT
Mit diesem Zweig wird überdies deutlich, dass auch der Einsatz von Telekommunikation ein maßgeblicher Bestandteil der IT-Branche ist.

Unterhaltungs-IT
Eingangs sagten wir schon, dass die IT-Branche unter anderem Hard- und Software hervorbringt. Unter diesem Aspekt ist es sicherlich nicht weiter verwunderlich, dass auch diverse Produkte zur Unterhaltung entstehen. Dies wären beispielsweise Spielekonsolen und die dazugehörige Software (Spiele), aber auch Multimedia-Systeme und Anwendungen.

 

Klassische Berufsbilder in der IT-Branche

IT-BrancheHaben wir im letzten Schritt versucht, das breite Spektrum auf den Punkt zu bringen, welches die IT-Branche zu bieten hat, so möchten wir Ihnen in diesem Punkt noch durch die Benennung von vier typischen Berufen aus der IT-Branche zu einem noch besseren Verständnis verhelfen. Bitte beachten Sie aber auch, dass darüber hinaus noch zahlreiche weitere Berufsfelder innerhalb der IT-Branche existieren, die von einer Fokussierung auf naturwissenschaftliche Gebiete bis hin zu einer sehr kreativen Tätigkeit reichen können.

Anwendungsentwickler/-in
Hinter einem Anwendungsentwickler versteckt sich auch gleichzeitig immer ein Fachinformatiker. Zum täglichen Brot gehört in besonderem Maße das Programmieren, weswegen solche Menschen in der Regel mehrere Programmiersprachen und Betriebssysteme sehr gut beherrschen und außerdem einiges zum Thema Datenbanken wissen.

IT-System-Elektroniker/-in
Für diesen Zweig ist das Stichwort Netzwerk essenziell, denn in jeder Firma sind Computer vernetzt. Sei es durch Firmennetzwerke oder das Internet. Ein IT-System-Elektroniker beschäftigt sich mit der Funktion von Netzwerken und kann diese einrichten sowie warten.

Informationskaufmann/-frau
Diesem Berufsbild sind sicherlich vor allem größere Unternehmen schon begegnet, schließlich hat der Informationskaufmann eine sehr große Expertise, wenn es darum geht, den Bedarf eines Unternehmens in Sachen Hardware und Software zu ermitteln und die richtigen Lösungen zu finden.

Fachinformatiker/-in für Systemintegration
Das Stichwort Systemintegration bietet derartig ausgebildeten Fachinformatikern einen Alltag, der mitunter Bereiche aus allen bereits genannten Berufsgruppen schneidet. Schließlich stellt man als Fachinformatiker für Systemintegration eine Art Multitalent dar, das nicht nur Unternehmen in Bedarf und Anschaffungen berät, sondern auch selbst für die Installation, Betreuung und Wartung Sorge trägt.

 

Das Erklärvideo für die IT-Branche

IT-BrancheWenn Sie selbst in irgendeiner Form der IT-Branche zugehörig sind, wird es Ihnen schon längst klar sein, welche erheblichen Vorteile das Erklärvideo für die IT-Branche bringt. Aber auch nach den bisherigen Ausführungen sollte dies bereits auf der Hand liegen. Schließlich setzt der Erklärfilm überall dort an, wo Produkte oder Dienstleistungen so komplex sind, dass sie nicht ohne Weiteres für sich selbst stehen können, sondern dringend erklärt werden müssen. Genauso wie branchenunkundige Menschen nur einen leisen Verdacht haben, was der Anwendungsentwickler oder der Mitarbeiter im Bereich Industrielle IT den ganzen Tag so macht, so trifft dies logischerweise auch auf die Produkte zu, die aus diesen Zweigen und Berufen hervorgehen. Verständnis ist also von ausgesprochen großer Bedeutung, wenn es um Dienstleistungen und Produkte aus der IT-Branche geht. Da man davon ausgehen kann, dass der typische Kunde bestimmte Bereiche, die in die Informationstechnik fallen, aufgrund von fehlendem Verständnis für dieses Gebiet ganz bewusst outsourct, so ist es nahezu unabdingbar für Unternehmen dieser Branche, zielgerichtet darüber zu informieren, was man genau anbietet und wie dies dem potenziellen Kunden oder bestimmten Unternehmen weiterhelfen kann.

 

Für jedes Problem gibt es eine Lösung

IT-BrancheDiese Binsenweisheit trifft vermutlich auf die IT-Branche dermaßen zu wie die Faust aufs Auge, -. Nicht umsonst wird das Wort Lösung hier nämlich sogar synonym für die bereitgestellten Produkte, wie Soft- oder Hardware, verwendet. Dass die Zielgruppe, die sich für diese IT-Lösungen interessieren soll, also ein bestimmtes Problem hat, was die Entwicklung von neuen Produkten oder die Bereitstellung von IT-Services überhaupt erst rechtfertigt, ist also ein notwendiger Baustein für die IT-Branche. Genau an diesem Problem kann das Erklärvideo für die IT-Branche natürlich perfekt anknüpfen. Schließlich sind Erklärfilme immer dann besonders wirksam, wenn es Ihnen gelingt, den Zuschauer in seiner Realität oder seinem Arbeitsalltag und all den damit verbundenen Problemen anzusprechen. Auf diese Weise wird man sich verstanden fühlen und mit großem Interesse den Lösungsvorschlägen lauschen, die Sie zu bieten haben. Eine perfekte Herangehensweise ist auch, eine Hauptfigur in das Erklärvideo für die IT-Branche zu implementieren. Die Hauptfigur wird vor ein typisches Problem gestellt, das auch die Zielgruppe kennt. So identifiziert sich der Zuschauer mit dem Protagonisten und erfährt, wie dieser durch Ihr Produkt zu einer idealen Lösung gelangt. So vermitteln Sie auf optimale Weise, dass Ihr Produkt auch für den Zuschauer genau das Richtige ist.

 

Verständnis ist das Zauberwort

IT-BrancheDies ist sogar doppeldeutig zu verstehen. Einerseits ist es, wie bereits erwähnt, essenziell für den Erfolg Ihrer Lösung, dass auch der Otto-Normalbürger, der nur über lapidare Computerkenntnisse verfügt, durch das Erklärvideo für die IT-Branche ein gewisses Grundverständnis dafür entwickelt, was genau Sie anbieten und wie Sie ihm dabei helfen können. Auf der anderen Seite müssen auch Sie selbst im Rahmen des Erklärvideos vermitteln, dass Sie verständnisvoll mit dem Problem Ihrer Kunden umgehen. Schaffen Sie es, mit Ihrem Erklärvideo das Verständnis auf diesen beiden Ebenen zu fördern, so wird es sich in einem sehr großen Maße für Sie bezahlt machen.

 

Warum eine Erklärvideo Agentur unvermeidbar ist

IT-BrancheWenn wir den Fall voraussetzen, dass Sie selbst in der IT-Branche tätig sind, vielleicht sogar eine Firma mit mehreren Mitarbeitern leiten oder Teil eines Unternehmens auf diesem Sektor sind, so ist es sehr wahrscheinlich, dass unter den vielen computeraffinen Kolleginnen und Kollegen auch Menschen sind, die ein gewisses grundsätzliches Know-how im Bereich Videoerstellung haben. Nichts liegt also ferner, als die Erklärvideo Produktion im eigenen Hause zu belassen und einen Mitarbeiter dafür abzustellen. Dennoch liegt hierin auch ein entscheidender Fehler begraben, den viele Unternehmen unwissend begehen. Gerade in Firmen aus der IT-Branche, in welchen selbst Abteilungen wie die Buchhaltung über gesteigerte PC-Kenntnisse verfügen, ist das Gespür dafür, wie viel ein auf diesem Sektor weniger bewanderter Mensch über die Materie bereits weiß, oftmals verzerrt. Wo man sich in Meetings oder allgemein im Arbeitsalltag auf einer gewissen Basis austauscht, die auf einem Informationsvorsprung gegenüber von Laien basiert, da kann ein solches Gespräch zwischen zwei Mitarbeitern dazu führen, dass ein Außenstehender nur noch Bahnhof versteht. Da aber Ihre Kunden hauptsächlich aus Laien bestehen, ist es fatal, wenn ein Erklärvideo gespickt von Fachchinesisch ist. An dieser Stelle kann eine professionelle Erklärvideo Agentur Ihnen perfekt dazu verhelfen, dass Sie nicht nur die Problemwelt Ihrer potenziellen Kunden sehr gut ansprechen, sondern auch die Erklärungen innerhalb Ihres Erklärvideos einfach und leicht verständlich gehalten werden, ohne an Substanz zu verlieren. Eben dieser Spagat, der schon beim Schreiben des Skripts bewältigt werden muss, kann nämlich in den seltensten Fällen von Mitarbeitern im eigenen Haus übernommen werden.

Als Beispiel für ein Erklärvideo in der IT-Branche, können Sie sich dieses Videoboost Erklärvideo für VMware ansehen. Das US-amerikanische Unternehmen entwickelt Software im Bereich der Virtualisierung.

https://www.youtube.com/watch?v=vrawjE3gz0A

Fazit

IT-BrancheDie IT-Branche ist in großem Maße darauf angewiesen, von szenefremden Menschen, die nun einmal einen Großteil der Käuferschicht ausmachen, verstanden zu werden. Wo komplexe Programme mit nicht greifbaren Begriffen schnell eine Kaufentscheidung negativ beeinträchtigen können, kann das Erklärvideo zu einem erheblich besseren Verständnis beitragen. Schließlich wird hier in kurzer Zeit auf eine unterhaltsame Weise all das vermittelt, worauf es ankommt: Nämlich, dass Sie eine Lösung entwickelt haben, mit deren Hilfe alltägliche Probleme Ihrer Zielgruppe überwunden werden können.

 

 

 

von Dennis Koch

Bild: Copyright © by depositphotos.com/macrovector

Neue Beiträge