Kennen Sie das?

Sie wollen sich eben nur mal schnell ein paar Informationen beschaffen. Sie tippen Ihre Frage bei Google ein. Und zack, Sie sehen sich 100 Seiten Text gegenüber. Egal wo Sie im Internet surfen, Sie finden Wörter, Texte, Artikel und noch mehr Wörter.

Bestimmt kennen Sie das genervte Gefühl, das aufkommt, wenn man sich schon richtig anstrengen muss, um eine einfache Information aus einem riesigen Wirrwarr an Text herauszufiltern.

Lange Texte stehlen unsere Zeit.

Ewig lange Texte durchzulesen nervt. Das liegt daran, dass unser Gehirn visuelle Informationen viel schneller verarbeiten kann, als Text. Es fällt uns leichter Dinge zu verstehen, die uns visuell erklärt werden, als Dinge, die umständlich in langen Texten beschrieben sind.
Täglich überfliegen wir hunderte Seiten Text mit noch viel mehr Informationen und unser Kopf scheint überfordert mit all dem, denn wir merken uns nur ca 20% von dem was wir lesen.

Es ist nun leichter nachzuvollziehen, warum YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt ist und warum der Markt für Videowerbung in den letzten Jahren um 20% gewachsen ist.

Und damit liegen auch Erklärungsfilme immer mehr im Trend, denn sie liefern eine Erfolgsstory nach der anderen. An Beispielen wie Dropbox und Crazy Egg kann man sehen, dass Erklärfilme dabei helfen, Kunden zu gewinnen und den Unternehmenserfolg zu steigern.

Erklärungsfilme verwenden Bewegtbild zum Erklären und Unterhalten

Die Konkurrenz für Unternehmen im Internet ist gigantisch.

Also, was ist das wichtigste um neue Kunden zu gewinnen? Sie müssen sich von den anderen unterscheiden! Leichter gesagt als getan. Aber nicht unmöglich.
Es gilt, in drei Punkten zu überzeugen:

  • Wer sind Sie?
  • Was machen Sie?
  • Warum sollte man Ihr Produkt kaufen?

Wissenschaftliche Fakten untermauern, dass man Informationen am geschicktesten durch visuelle Elemente in die Köpfe der Kunden pflanzt. Also überzeugen Sie am besten durch ein Erklärvideo.

Und wenn der Inhalt des Erklärungsfilmes auch noch unterhaltsam ist, umso besser. Laut Unruly erhöht sich die Kaufwahrscheinlichkeit um 97% und die Assoziierung mit der Marke sogar um 139%, wenn das Video unterhaltsam ist.

Wie Sie Emotionen in Erklärungsfilmen nutzen können

Warum sind Emotionen wichtig?

Sigmund Freud hat vor Langem gezeigt, dass der Mensch nicht durch Tatsachen, sondern durch Gefühle gelenkt wird. Durch Emotionen bauen Menschen Verbindungen zu Ihrem Unternehmen oder Produkt auf. Das kommt Ihnen auch langfristig zu Gute.

Storytelling ist die Devise!

Durch gutes Storytelling rufen Sie die richtigen Emotionen in ihren Kunden hervor und können eine Verbindung zu ihm aufbauen. Daten und Fakten alleine lösen keine Emotionen aus. Geschichten haben sich zudem als sehr effizient erwiesen, wenn es darum geht, Wissen zu vermitteln und im Gedächtnis zu vernetzen.

Aber tragen Sie nicht zu dick auf, Ziel ist es, in dem Kunden echte Emotionen zu wecken und dabei glaubwürdig rüberzukommen. Vergessen Sie vor allem nicht Ihr Produkt bei all dem Storytelling. Ihre Geschichte kann noch so gut sein, wenn Sie sie nicht mit Ihrem Produkt verknüpfen können, werden die Leute Ihr Video vielleicht lieben, aber Ihr Produkt trotzdem nicht kaufen.

Wieso gerade Erklärvideos die besten Storyteller sind?

Der Vorteil vom Erklärungsfilm gegenüber Text liegt schon alleine darin, dass er bewegte Bilder mitbringt und somit direkt ein Bild in den Köpfen der Kunden erschafft. Tatsächlich merkt sich ein Mensch von dem, was er per Erklärungsfilm oder Erklärvideo aufgenommen hat, rund 70 Prozent mehr.
Mit einem Erklärungsfilm können Sie gezielt die Emotionen der Kunden lenken und für sich nutzen.

“For advertisers, what’s important about emotion is the motion in emotion.”
– Charles Young, founder and CEO, Ameritest

Gute Erklärungsfilme beeinflussen die Kaufentscheidung

Den meisten Menschen ist zunächst wahrscheinlich nicht klar, warum sie Ihr Produkt kaufen sollen. Darum ist es Ihre Aufgabe ihnen zu erklären, warum sie Ihr Produkt um jeden Preis haben müssen.

Ihre Kunden haben eine extrem kurze Aufmerksamkeitspanne!

Wenn ein Kunde Ihre Webseite besucht, wirken lange Texte oft abschreckend und Ihr Kunde wird die Seite verlassen, ohne auch nur einen Satz über Ihr Produkt gelesen zu haben. Sie werden kaum eine Chance haben ihn zu überzeugen, mag Ihr Produkt noch so gut sein. Ein Erklärungsfilm dagegen wirkt deutlich entgegenkommender.

Laut Forbes verdoppelt sich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde Ihr Produkt kauft, wenn er vorher ein Video darüber gesehen hat.

Ihr Kunde wird sich Zeit nehmen, um Sie oder Ihr Produkt kennen zu lernen. So bekommen Sie die Chance sich von Ihrer besten Seite zu zeigen und zu überzeugen. Und wenn Sie erst einmal seine ungeteilte Aufmerksamkeit haben, dann ist der Rest fast nur noch ein Kinderspiel.

Fazit: Ein Erklärungsfilm lenkt die Aufmerksamkeit auf Sie

In einer Zeit, in der Menschen täglich von Millionen Informationen überflutet werden, ist es wichtig sich weitesgehend von der Masse abzusetzen. Nie war es schwerer die Aufmerksamkeit von Kunden zu gewinnen. In diesen Zeiten wird ein Erklärungsfilm zu Ihrem Freund und Helfer, denn er schafft es die seltene, aber doch so heiß begehrte Aufmerksamkeit von Konsumenten auf sich zu ziehen.

Kleine Unternehmen, die anfangs in den Fluten von Informationen unterzugehen schienen, haben es bereits mit Hilfe von Erklärungsfilmen geschafft sich im Markt durchzusetzen.
Wer also die Chance bekommen möchte sich von der Masse abzuheben und neue Kunden erfolgreich zu überzeugen, der sollte auf Erklärvideos setzen.
Neue Beiträge