Der Call-to-Action ist eines der wichtigsten Elemente im Marketing. Deshalb sollten Sie auch eine gewisse Zeit darauf verwenden, Ihren perfekten Call-to-Action für Ihren Erklärfilm zu finden. Dafür müssen Sie nur diese 5 Schritte beachten.

Call-to-Actions sind im Marketing nicht mehr Weg zu denken. Auch in Erklärfilmen werden sie immer wieder eingebaut. Warum? Weil sie wirken. Es mag seltsam klingen, doch wenn man die Zuschauer explizit zu etwas auffordert, ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher, dass sie diese Handlung auch wirklich durchführen. Klar gibt es auch Kunden, die ohne einen CTA weiter handeln würden, jedoch müssen diese dann wirklich sehr interessiert an Ihrem Produkt sein.

Beim Erklärfilm den CTA auf eine Aktion begrenzen

Beachten Sie unbedingt, dass Sie die Zuschauer nicht überfordern, indem Sie mehrere Handlungsaufforderungen auswählen. Beschränken Sie sich auf eine einzige Aktion, die Sie dann aber auch klar und deutlich übermitteln.

Nehmen wir mal als Beispiel, Sie wollen Ihre Download Zahlen ankurbeln. Um das zu erreichen, dreht sich das ganze Erklärvideo um Ihr Programm. Das ist natürlich gut und sollte auch so sein, doch Ihr Endziel ist nicht nur das Verstanden werden, im Endeffekt wollen Sie durch das Verstanden werden Ihre Download Zahlen erhöhen. Dies bekommen Sie ohne einen CTA nicht hin, lassen Sie sich deswegen Zeit damit und spielen Sie mehrere Möglichkeiten durch, bis Sie auch wirklich zufrieden sind.

Reden Sie auch nicht zu lange drum herum, sagen Sie es einfach: „Downloaden Sie jetzt Ihre Testversion“, „Kontaktieren Sie uns jetzt“, oder „Rufen Sie jetzt an“, sind CTA die sich bewährt haben.

Genau ausdrücken

Okay, Ihre Zuschauer wissen also jetzt was Sie tun sollen und zwar Ihr Programm downloaden. Doch das ganze muss noch etwas genauer werden. Dazu müssen Sie sich den Mehrwert Ihres Programms vor Augen führen. Wie kann Ihr Programm dem Endnutzer weiterhelfen? Beispielsweise könnte der Nutzer mit Ihrem Programm bei einem gewissen Ablauf kostbare Zeit sparen. Das könnte dann in etwa so lauten: „Downloaden Sie jetzt unser Programm – Dadurch sparen Sie kostbare Zeit“. Sie kennen sicher die Vorteile Ihrer Lösungen – präsentieren Sie dem Zuschauer eine davon am Ende Ihres Videos.

Bauen Sie Druck auf

Geben Sie dem Nutzer einen Grund, wieso er gerade jetzt Ihr Programm downloaden sollte. Dieser Grund könnte z.B. ein aktuell geringerer Preis sein. Das wirkt vielleicht teilweise etwas dreist, es funktioniert aber. Alternativ kann man Druck aufbauen, indem man ein Gefühl der Exklusivität hervorruft. Dies funktioniert z.B. durch einen Satz wie: „Downloaden Sie jetzt unser Programm und profitieren Sie von unserem 30-Tage Sonderrabatt“.

Passenden Zeitpunkt auswählen

Häufig kommt der CTA in einem Erklärfilm erst am Schluss. Das ist jedoch nicht immer die beste Wahl. Sie müssen bedenken, dass Ihr Video nicht immer bis zum Schluss angeschaut wird. Wählen Sie sich einen passenden Zeitpunkt aus, dieser kann auch durchaus schon in der Mitte stattfinden. Sie können Ihren CTA natürlich auch in Ihr Erklärvideo einblenden lassen. In diesem Fall können Sie das Overlay auch durchaus länger eingeblendet lassen. Das funktioniert beispielsweise ganz einfach im Player von Youtube, oder mit unserer Lösung von Wistia.

Nicht zu viel versprechen

Bei Ihrem CTA dürfen Sie den Kunden auf keinen Fall zu viel versprechen. Wenn Sie dies tun, kann es schnell nach hinten los gehen. Den Kunden kommt es dann so vor, als ob sie an der Nase herumgeführt werden. Sie müssen den Mittelweg zwischen zu viel versprechen und einer guten Verlockung finden. Der Call-to-Action ist eines der wichtigsten Elemente in Ihrem Erklärvideo, zumindest was das Marketing angeht. Verwenden Sie also ruhig etwas Zeit darauf, sodass Sie am Ende das bestmögliche Ergebnis mit Ihrem Video erreichen können. Stellen Sie Ihre größten Mehrwerte am Ende des Videos noch einmal heraus.

Wenn Sie diese 5 Schritte bei der Erstellung Ihres CTAs beachten, sollte dem Erfolg mit Ihrem Erklärvideo nichts mehr im Wege stehen.

Nun haben Sie gelernt, wie Sie einen perfekten Call-to-Action für Ihren Erklärfilm erstellen können. Dies nützt Ihnen allerdings noch nicht sehr viel, wenn Sie noch nicht im Besitz eines Videos sind.

Haben Sie Interesse an einem? Dann schauen Sie doch mal bei unseren Video-Paketen vorbei. Dort ist für jeden etwas dabei. Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Neue Beiträge