Obwohl es ein paar bemerkenswerte Ausnahmen von der Regel gibt, die trotzdem ausgesprochen gut funktionieren, so kommt doch kaum ein guter Erklärfilm ohne den Einsatz von Sprache aus.

Eine Erzählerstimme aus dem Off, die die Visualisierungen und Animationen in einen stimmigen Kontext setzt und die wichtigen Informationen auch auf der auditiven Ebene übermittelt, macht das Medium Erklärfilm schließlich erst in vollem Umfang so richtig erfolgreich.

Dabei lässt man den Erklärfilm traditionell in der Sprache des Markts produzieren, auf dem man vorwiegend operiert. Gerade was diesen Bereich anbelangt, kann es sich aber dennoch als durchaus lohnenswert herausstellen, seinen ohnehin schon vorhandenen Erklärfilm auch in weiteren Sprachen produzieren zu lassen.

Warum das so ist und welchen Nutzen Sie daraus ziehen könnten, ist das Thema dieses Artikels.

 

Stichwort Globalisierung

Erklärfilm InternationalSchon lange sind die meisten Länder der Welt nicht nur kulturell und politisch miteinander verflochten, sondern auch zunehmend wirtschaftlich, was sich durch den internationalen Handel bemerkbar macht, von dem Deutschland in großem Maße profitiert.

Schließlich ist gerade der Bereich Export ein wichtiger Faktor für unsere Wirtschaftskraft und generiert dabei einen Großteil des Einkommens für viele wichtige Firmen des Landes. Gerade in diesem Zusammenhang haben daher unzählige Unternehmen Standorte im Ausland beschäftigt.

Hinter dem Oberbegriff Outsourcing versteckt sich hierbei die Tatsache, dass ganze Abteilungen wie beispielsweise die Produktion in andere Länder ausgelagert wird. Dies hat natürlich die verschiedensten Gründe, wird aber in erster Linie aus Kostengründen gemacht. So betreiben alle bedeutenden Automobilhersteller in Deutschland Fabriken und Betriebe in Niedriglohnländern, was einerseits dort Arbeitsplätze schafft und andererseits zu erheblichen Einsparungen für die Firmen führt.

Über die Vor- und Nachteile von Globalisierung zu diskutieren, ist sicherlich ein sehr müßiges Thema, weswegen wir für den Zweck dieses Artikels über Erklärfilme in verschiedenen Sprachen so wertneutral wie möglich damit umgehen möchten.

Tatsache ist, dass viele Unternehmen Standorte im Ausland haben, und selbst Unternehmen, die nur in Deutschland ansässig sind, durchaus auch ausländische Kunden haben, womit jetzt natürlich nicht nur Österreich und die Schweiz gemeint sind, sondern eben vor allem potenzielle Kunden, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind.

Genauso wie viele Webseiten daher bilingual gehalten sind und sich per Mausklick problemlos zwischen Deutsch und Englisch wechseln lassen.

 

Neue Anforderungen an Unternehmen

Erklärfilm InternationalNicht nur die Globalisierung als Ganzes, sondern natürlich auch der Siegeszug des Internets haben die Anforderungen, die an viele Firmen gestellt werden, in den letzten 20 Jahren ganz gehörig verändert.

Konnte man damals beispielsweise im Einzelhandel nur die direkte Umgebung der Standorte und Filialen zu seinem Einzugsgebiet zählen, so sind heute gar einige Firmen im Handel tätig, die über überhaupt gar kein Geschäft verfügen, in dem Kunden bedient werden können.

Einkäufe können ausschließlich über das Internet getätigt werden und durch den Wegfall von Personalkosten und Mieten für große Objekte, in denen die Waren dargeboten werden können, sind auch die Preise in manchen Bereichen nach und nach gesunken, was zunehmend zum Problem für kleine regional agierende Geschäfte geworden ist.

Dennoch kommt mit dem neuen Geschäftsmodell über das Internet auch für kleine Unternehmen eine große Chance mit hinzu, nämlich der Verkauf von Produkten und Waren ins Ausland. Gerade Länder, in denen die Produktionskosten sehr niedrig sind, wie beispielsweise im asiatischen Raum, könnten es sich gar nicht erlauben, sich alleine dadurch, dass die Webseiten nicht auch auf Englisch zu lesen wären, dem kompletten europäischen und amerikanischen Markt zu verschließen.

Im Gegenteil, solche Unternehmen generieren hier nämlich ihren hauptsächlichen Umsatz. So gibt es natürlich auch viele deutsche Firmen, deren Produkte und Exportware im Ausland heiß begehrt sind. Hier sind sicherlich die Pharmabranche und die chemische Industrie zu nennen, die übrigens auch stark von Erklärvideos profitieren können, was wir bereits in anderen Artikeln herausgearbeitet haben.

Unternehmen, die also Dinge anbieten, die exportiert werden können, oder Dienstleistungen, die auch von im Ausland ansässigen Firmen genutzt werden könnten, sollten ihre Webseiten und Informationsmaterialien daher immer auch zumindest noch in Englisch anbieten können. Das Gleiche gilt daher auch für die Erklärfilme, die ebenfalls in mehreren Sprachen angeboten werden könnten.

 

Ein Erklärfilm in vielen Sprachen

Erklärfilm InternationalIn diesem Blog veröffentlichen wir regelmäßig Artikel, die die zahlreichen Vorteile von Erklärfilmen ausgiebig in allen ihren Facetten beleuchten.

Daher soll an dieser Stelle keine Wiederholung solcher Informationen stehen, sondern wir möchten Sie vielmehr darauf hinweisen, welche Vorteile es bringt, Erklärfilme in verschiedenen Sprachen zu besitzen.

So richtig interessant wird diese Option überdies nämlich erst, wenn Sie ohnehin bereits mit dem Gedanken spielen, sich einen Erklärfilm anzuschaffen. Um nämlich einen wirklich stimmigen Erklärfilm zu erhalten, der Ihnen auch wirklich all die gewünschten und erhofften positiven Effekte bringen wird, von denen wir hier regelmäßig bloggen, bedarf es einiger Zeit. Gerade kürzlich erst haben wir Ihnen in diesem Zusammenhang einen detaillierten Einblick darüber gegeben, wie bei VideoBoost ein Erklärfilm entsteht und wie viel Arbeit und Zeitaufwand damit tatsächlich verbunden ist.

Was wir in diesem Artikel allerdings nicht erwähnt haben ist, dass sich natürlich jederzeit auch ein zweites, drittes oder auch viertes Voice-over in anderen Sprachen produzieren ließe und Sie damit auch ohne einen großartig ansteigenden Mehraufwand Ihren Erklärfilm direkt mehrsprachig erhalten könnten.

Gerade bei Firmen, die die Chancen von Globalisierung und internationalem Handel erkannt haben, wird dies übrigens immer mal wieder angefragt, weswegen wir sehr gerne auch darauf hinweisen, dass Sie von VideoBoost jederzeit als Zusatzpakete noch sehr günstig die Vertonung des fertigen Erklärfilms in andere Sprachen hinzubuchen können. Kontaktieren Sie uns hierfür doch gerne und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Solange Sie nicht gerade eine Anwaltskanzlei sind, die aufgrund von Zulassungen nur im deutschen Raum tätig sein kann, werden Sie garantiert schnell merken, dass Ihnen zumindest noch eine englische Version Ihres Erklärfilms vielseitige Vorteile bieten kann.

 

Erklärfilme in verschiedenen Sprachen – das sind die Vorteile

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Sofern Sie ohnehin eine Erklärfilm Produktion in Auftrag geben, entsteht, wie eben bereits angedeutet, ein großer Arbeitsaufwand für die beauftragte Agentur. Selbst wenn Sie die Produktion selbst in die Hand nehmen möchten, müssen Sie ein großes Maß an Zeit und Geduld mitbringen, um akzeptable Ergebnisse erzielen zu können.

Das Voice-over nimmt hierbei nur einen sehr geringen prozentualen Anteil der gesamten Produktionszeit des Erklärfilms in Anspruch, weswegen Sie lediglich noch das sowieso ausführlich ausgearbeitete Skript in die gewünschte Sprache übersetzen lassen müssen und dies von einem ausgewählten Sprecher mit Kenntnissen in dieser Sprache einsprechen lassen.

Auf diese Weise erhalten Sie im Rahmen der Erklärfilm Produktion für einen geringen Aufpreis gleich noch ein international einsetzbares Erklärvideo obendrauf, das sich rein vom Return-On-Investment her gesehen womöglich bereits ab dem ersten Auftrag aus dem Ausland rechnen wird.

Leads im Ausland generieren

Erklärfilm InternationalSollte Ihr Unternehmen vor allem durch Produktion von Waren oder Gütern seinen Umsatz verdienen, so tragen weitere Kunden doch maßgeblich zu einem Wachstum der Firma bei.

Auf diese Weise können Sie mit einem Erklärfilm in mehreren Sprachen auch Menschen auf der ganzen Welt von den Vorzügen und Nutzenargumenten Ihrer Produkte überzeugen und Ihre Conversionrate dadurch auch außerhalb des deutschsprachigen Raums steigern.

Internationale Messen und Kongresse

Sollten Sie gar mit Ihrem Unternehmen auf internationalen Messen oder Kongressen vertreten sein, so kann ein Erklärfilm in mehreren Sprachen hier tatsächlich ein perfekter Ohren- und Augenöffner für einen völlig neuen Markt oder Kundenstamm sein.

Ihren Erklärfilm beispielsweise noch mit einem spanischen Voice-over zu versehen, kann nicht nur dazu beitragen, dass Menschen, die Spanisch sprechen, optimal und ohne Sprachbarriere die ganze Überzeugungskraft eines Erklärfilms zu spüren bekommen, sondern auch, dass von Anfang an eine Sympathie für Ihre Firma vorhanden sein wird.

Stellen Sie sich vor, ein amerikanisches Unternehmen würde sich die Mühe machen, auf einer Messe im Ausland Erklärfilme in der jeweiligen Landessprache anzubieten, obwohl gerade Englisch als Weltsprache angesehen wird, die überall gesprochen wird. Eine solche Geste, die tatsächlich mit niedrigen Kosten und wenig Aufwand verbunden ist, kann hierbei echte Wunder bewirken.

Neue Geschäftspartner gewinnen

Erklärfilm InternationalEs spielt keine Rolle, ob Sie jemanden im Ausland suchen, der eine Filiale Ihres Unternehmens aufmachen soll, oder ob Sie einen Geschäftspartner für internationalen Handel suchen.

Ein Erklärfilm, der zumindest auf Englisch gehalten ist oder natürlich auch in der Sprache des Ziellandes produziert worden ist, vermittelt dabei allen neuen Kontakten in aller Kürze und leicht verständlich ein gewisses Basiswissen darüber, was es mit Ihrer Firma auf sich hat.

Dabei ist es auch nicht wichtig, ob Sie den Erklärfilm bei Treffen oder Präsentationen kurz vorstellen, oder ob Sie den Erklärfilm im Vorfeld an Kontaktpersonen herausschicken, damit diese sich gleich zu Beginn ein Bild über Sie machen können. Der Effekt wird ganz sicher großartig sein.

 

Fazit

Erklärfilme in verschiedenen Sprachen sind eine absolut sinnvolle Angelegenheit, die Sie im Rahmen einer anvisierten Erklärfilm Produktion unbedingt in Erwägung ziehen sollten. Schließlich spielen gerade in Europa durch die Einführung des Euro im Jahr 2002 kaum noch lästige Umrechnungsarbeiten oder Wechselkurse eine Rolle, wenn es darum geht, Waren einzukaufen oder Handel zu treiben.

Wer also seinen Erklärfilm in mehreren Sprachen vorliegen hat, kann seinen Kundenstamm also ganz gezielt und ohne nennenswerte zusätzliche Kosten auch im Ausland erweitern und dadurch die Globalisierung auch seinerseits für ein stetes Wachstum gewinnbringend einsetzen.

Für Preisanfragen oder unverbindliche Beratungen diesbezüglich freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

von Dennis Koch

 

Neue Beiträge
Comments
  • Beatrix
    Antworten

    Sehr schöner Artikel, den ich gerne auf meiner FB-Seite teile!
    Werde eure Seite meinen Kunden auf jeden Fall empfehlen.