Wer sich schon von den zahlreichen Vorteilen, die ein Erklärfilm wirklich jedem Unternehmen aus egal welcher Branche bieten kann, hat überzeugen lassen, der sollte sich im nächsten Schritt umso intensiver mit dem folgenden Blogbeitrag auseinandersetzen. Schließlich möchten wir Ihnen hier einen fundierten Überblick darüber geben, welche verschiedenen Erklärfilm Stile Ihnen für die Erklärfilm Produktion zur Verfügung stehen.

Mit jedem Stil lassen sich bestimmte Anforderungen, die Sie sicherlich schon jetzt haben, besonders geschickt umsetzen und natürlich spielt gerade für kleine Unternehmen auch das Budget eine zentrale Rolle, weswegen wir auch auf diesen Punkt eingehen werden.

Was ist eigentlich ein Erklärfilm Stil?

Sollten Sie noch verhältnismäßig neu sein in der Materie der Erklärfilme oder sich gar unter dem zunächst etwas abstrakten Begriff des Erklärfilm Stils auf Anhieb nichts vorstellen können, so möchten wir diesen Begriff an dieser Stelle erst noch für Sie fruchtbar machen. So ist mit dem Erklärfilm Stil nämlich erst einmal nichts anderes gemeint, als die Untergruppe, der es zuordenbar ist. So haben nämlich beispielsweise alle Erklärfilme im Handlegetrick miteinander gemeinsam, dass die Elemente per Hand durch das Bild geführt werden, während es bei Erklärfilmen im Whiteboard Stil eben der Stift ist, der die Bilder unmittelbar vor den Augen der Zuschauer auf einem Whiteboard, bzw. auf einer weißen Fläche, entstehen lässt.

Somit definiert die erste Auswahl des Erklärfilm Stils anfänglich, welche Unterart des Erklärfilms hier entstehen soll, bevor natürlich bei der Produktion alles daran gesetzt werden sollte, innerhalb des bestehenden Stils die jeweiligen Möglichkeiten zu nutzen, um einen wirklich unverwechselbaren und individuellen Erklärfilm zu erzeugen. Schließlich möchte man ja nicht mit einem vergleichbaren Erklärfilm verwechselt werden, der sich grundsätzlich des gleichen Stils bedient.

Die Frage nach dem richtigen Stil und wann sie sich stellt

Erst kürzlich haben wir in unserem Blog einen Artikel veröffentlicht, in welchem wir Ihnen sehr transparent aufgezeigt haben, wie ein Erklärfilm bei VideoBoost Schritt für Schritt entsteht.

So haben wir Sie hier unter anderem darauf aufmerksam gemacht, dass die Auswahl des Stils spätestens dann getroffen werden sollte, wenn die Planungsphase abgeschlossen, das Skript geschrieben ist und die Arbeit an Storyboard und Voice-over als Nächstes auf der Tagesordnung steht. Natürlich können Sie die Auswahl auch früher treffen, was vor allem dem jeweiligen Autor des Skrips zugutekommt, jedoch wird sie spätestens vor dem Storyboard unabdingbar.

Wenn Sie schon konkrete Bilder für Ihren Erklärfilm im Kopf haben, so hilft natürlich auch bereits in der Planungsphase im Rahmen eines Beratungsgesprächs dieser Input unseren geschulten Mitarbeitern, um Ihnen hier frühzeitig Vorschläge zu machen. Auch lässt sich bei besonders individuellen Wünschen auf diese Weise schnell feststellen, ob sich diese bei einem bestimmten Stil noch mit überschaubarem Aufwand umsetzen lassen oder ob für Ihren Erklärfilm gar ein völlig freier Stil komplett auf Sie und Ihre Wünsche zugeschnitten wird.

Die Frage nach dem Stil sollten Sie demnach nicht aufschieben, weswegen wir Sie dazu einladen möchten, diesen Artikel hier als Referenz zu nehmen, um sich die Eigenarten und jeweiligen Vor- und Nachteile der gängigen Erklärfilm Stile hier jederzeit wieder ins Gedächtnis rufen zu können.

Die wichtigsten 6 Erklärfilm Stile, die Sie kennen sollten

Bevor wir den Großteil dieses Artikels noch darauf verwenden, Ihnen hier die Erklärfilm Stile vergleichend vorzustellen, möchten wir gerne auch noch darauf verweisen, dass wir für jeden der folgenden sechs Stile bereits einen eigenen Artikel in unserem Blog veröffentlicht haben. Haben Sie also nach der Lektüre dieses Artikels noch nicht Ihren persönlichen Favoriten ausfindig gemacht oder wollen Sie einfach nur ein paar zusätzliche Informationen einholen, so finden Sie in der folgenden Auflistung noch die verlinkten Blogbeiträge.

Hier gibt es übrigens auch bei jedem Artikel ein Beispielvideo, falls Sie sich mit eigenen Augen selbst von der jeweiligen Überzeugungskraft der Erklärfilm Stile überzeugen lassen möchten:

 

Der Erklärfilm im Icon Stil

erklärfilm stileWer bereits vor der Erklärfilm Produktion im Rahmen seiner Präsentationen hauptsächlich auf überzeugende Infografiken, Icons oder Piktogramme gesetzt hat, für den könnte der Erklärfilm im Icon Stil besonders interessant sein. Hier werden schließlich vorrangig Informationen übermittelt, weswegen gepaart mit den Animationsmöglichkeiten hier der Eindruck einer interaktiven Infografik erweckt wird.

Wollen Sie Ihr Publikum außerdem vorrangig durch Fakten, die für die Inanspruchnahme Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung sprechen, überzeugen, so bekommen Sie hier das perfekte Werkzeug, um dies in einer ansprechenden Art und Weise und keineswegs trocken umzusetzen.

 Vorteile

Der Whiteboard-Stil gehört zu den einfacheren Stilen, die sich ganz auf das Wesentliche konzentrieren. Der dafür auch etwas günstigere Stil ermöglicht es Ihnen, Ihre Botschaft auf wirksame Weise mitzuteilen. Die Icons, Infografiken und Piktogramme bieten außerdem die Möglichkeit, sich nahtlos an Ihre bestehende CI anzupassen und lassen sich nach Belieben animieren.

Nachteile

Falls Ihre blanken Zahlen und Fakten alleine nicht ausreichen, um Ihre Conversionrate wirklich nachhaltig zu verbessern, so bietet Ihnen der Erklärfilm im Icon Stil leider kaum die Möglichkeit, über Storytelling oder starke Figuren mit Identifikationspotenzial Vertrauen bei Ihren Zuschauern aufzubauen. Wo also andere Erklärfilme vorrangig über eine emotionale Wirkung punkten wollen, da liegt die Stärke des Erklärfilms im Icon Stil nämlich darin, rationale Argumente optisch ansprechend aufzubereiten. Das kann allerdings natürlich je nach Zielgruppe auch ein Vorteil sein.

 Der Erklärfilm im Cut-Out-Stil

erklärfilm stileHinter diesem Oberbegriff verbirgt sich der schon kurz angesprochene Erklärfilm im Handlegetrick Stil. Wie schon angedeutet werden hier einzelne vordefinierte Elemente von einer meistens echten und nur selten animierten Menschenhand ins bewegt und wieder hinausgeschoben. Auf diese Weise wird eine Geschichte in Echtzeit erzählt, bei der normalerweise die Hand für die endgültige Produktion des Erklärfilms abgefilmt wird.

Vorteile

Bei den auf Pappe oder Papier gezeichneten und ausgeschnittenen Elementen sind fiktive Figuren normalerweise ein essenzieller Bestandteil. Diese lassen sich sehr leicht durch eine unmittelbare Geschichte führen, wodurch sich Zuschauer sehr leicht emotional ansprechen lassen und sich mit der Hauptfigur identifizierend auf Ihre angebotenen Lösungsvorschläge für das typische Kernproblem der Zielgruppe, die Sie ansprechen wollen, ein.

Nachteile

Wie schon aus der Produktionsweise hervorgeht, ist die Vorbereitungsphase dieses Erklärfilms sehr langwierig. Schließlich müssen erst alle Elemente stehen und das Skript muss regelrecht gelernt und verinnerlicht werden, bevor der Realdreh der Hand, die die Elemente auf einer weißen Fläche schiebt, stattfinden kann. Logischerweise sind danach Änderungswünsche nur mit einem ähnlich erheblichen Aufwand umzusetzen. Wer sich also in der Planungsphase das spätere Ergebnis nur schwer vorstellen kann, wird hier mitunter mit Mehrkosten rechnen müssen. Auch ist es am Computer nachträglich nur sehr limitiert möglich, die Pappelemente zu animieren, weswegen dieser Erklärfilm Stil sich im Kern nur schwer von anderen Vertretern dieses Stils wird absetzen können.

 Der Erklärfilm im Motion Graphics Stil

erklärfilm stileDieser Erklärfilm stellt möglicherweise eine Art Hybriden dar, der sich für all jene Interessenten eignet, denen der Erklärfilm im Icon Stil zu wenig Story und Charaktere bietet. Hier werden nämlich durchaus verschiedene Infografiken und Visualisierungen von starken Fakten, die für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung sprechen, mit Charakteren und Animationen vereint. Auf diese Weise spricht der Erklärfilm im Motion Graphics Stil gleichermaßen Emotionen und Ratio des Zuschauers an und entfaltet über dieses Zusammenspiel eine besonders nachhaltige Überzeugungskraft.

Vorteile

Der große Vorteil des Erklärfilms im Motion Graphics Stil lautet, dass Sie hier nur wenig Einschränkungen hinsichtlich der Umsetzung Ihrer Wünsche hinnehmen müssen. So können Sie den Erklärfilm sehr gut auf Ihre Firmen-CI ausrichten, sind in der Wahl der Farben, Formen und Elemente weitestgehend frei und müssen auch keine inhaltlichen Beschränkungen der Animationen hinnehmen. Auch Charaktere und Storytelling sind hier möglich.

Nachteile

Als Pseudohybrid punktet dieser Stil vor allem dort, wo die Zielgruppe weder besonders gut auf rationale Argumente anspringt noch über emotionale Tricks ohne Weiteres überzeugt werden kann. Hinzu kommt, dass die Animationen mitunter extrem aufwendig sein können und gerade für das Benutzen von Figuren und Charakteren starke Stilisierungen notwendig sind, damit der fertige Erklärfilm auch wirklich professionell wirkt. Mitunter kann dies je nach Ihren konkreten Wünschen durchaus zulasten des Budgets gehen.

 Der Erklärfilm im Flat-Design-Stil

erklärfilm stileWie der Name schon sagt, setzt man in diesem Erklärfilm Stil vorrangig auf einfache und zweidimensionale Elemente, fast schon so wie beim Icon Stil. Obwohl man in diesem Zusammenhang also auch auf die Animationen anderer Erklärfilme sowie auf ein Effektfeuerwerk weitestgehend verzichtet, so sind die Möglichkeiten hierfür durchaus vorhanden. Denn der Erklärfilm im Flat-Design-Stil ist durchaus farbenfroh und kann sich hier auch jedem CI gut anpassen.

Vorteile

Ein Erklärfilm im Flat-Design-Stil wirkt ganz besonders seriös und modern, wodurch sich vor allem innovative Produkte oder Neueinführungen auf dem Markt sehr stimmig hiermit vermarkten lassen. Als einer unserer premium Stile spielt dieser Erklärfilm außerdem in der mittleren Preisklasse und bietet Ihnen ausreichend Spielraum für kreative Sonderwünsche.

 Nachteile

Charaktere und Storytelling sind natürlich im Erklärfilm im Flat-Design-Stil möglich und lassen sich hierin gewiss auch besser umsetzen, als beispielsweise im Icon Stil oder im Motion Graphics Stil, jedoch bedient man sich hier typischerweise eher abstrakter Darstellungen, weswegen durch die oftmals fehlende Realitätsnähe manchmal nur schwer Bezug zu etwaigen fiktiven Figuren aufgebaut werden kann. Eben weil es für diesen Stil essenziell ist, sich einer breiten Farbpalette zu bedienen, besteht außerdem die Gefahr, dieser Verlockung zu unterliegen und gerade eine rationale Zielgruppe somit eher abzuschrecken, obschon der Erklärfilm im Flat-Design-Stil durchaus auch sehr seriös sein kann.

Der Erklärfilm im Comic Stil

erklärfilm stileWie der Name schon verrät, stellt dieser Erklärfilm Stil die wohl größte Annäherung an einen vollwertigen Zeichentrickfilm dar. Wer also Comics liebt oder ein Zielpublikum hat, das auf eine solche Machart besonders anspringen könnte, der trifft mit dem Erklärfilm im Comic Stil garantiert voll ins Schwarze. Unterliegt dieser Stil als vollständig animierter Erklärfilm nämlich keinerlei Restriktionen, so erhalten Sie hier das womöglich individuellste Ergebnis, das Sie sich wünschen können.

Vorteile

Sie sind auf der Suche nach einem Erklärfilm, das trotz der Zuordnung zu einem bestimmten Stil absolut nicht austauschbar ist und zu einem echten Alleinstellungsmerkmal wird? Dann sollten Sie es mit dem Comic Stil versuchen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Gezeichnete Charaktere können hier Geschichten durchlaufen, die wie ein kleiner Kurzfilm wirken und dabei die volle Bandbreite an Emotionen im Zuschauer ansprechen können. Sie können unterhaltend sein, zum Nachdenken anregen oder gar durch ihre pure Niedlichkeit zum Social Media Hit werden. Weil alle Videoelemente und Hintergründe hier vollständig animiert werden, ist darüber hinaus alles umsetzbar, was Sie sich wünschen.

Nachteile

Logischerweise hat dieses Maß an Individualität auch seinen Preis. Grundsätzlich finden Sie den Erklärfilm im Comic Stil noch im mittleren Preissegment, je exklusiver jedoch Ihre Wünsche sind, desto schneller wird die Grenze zum vollständig eigenen Stil überschritten und Sie befinden sich eine Preisklasse höher. Schließlich kann mit bestimmten Wünschen in Hinblick auf Animationen auch der Aufwand rapide ansteigen. Aber lassen Sie sich bitte nicht davon abschrecken, dass es sich hier um den vermeintlich teuersten Erklärfilm Stil handelt. Gerne beraten wir Sie ausführlich über diesen tollen Stil und es wäre ganz gewiss nicht der erste Erklärfilm im Comic Stil, der es schafft trotz Sonderwünsche noch vergleichsweise günstig zu sein.

Der Erklärfilm im Whiteboard Stil

erklärfilm stileIm Erklärfilm im Whiteboard Stil werden alle Elemente passend zum Text des Sprechers (Voice-over) mit einem Stift von Hand ins Bild gezeichnet, wodurch sich die Geschichte nebst etwaigen Figuren vor den Augen des Zuschauers nach und nach entfaltet. Dabei muss zwangsläufig in erster Linie auf schwarz-weiße Töne gesetzt werden, die nur gelegentlich durch Farben ergänzt werden, um hier ganz gezielt Akzente zu setzen.

Vorteile

Bei dem Erklärfilm im whiteboard-Stil handelt es sich um den vergleichsweise günstigsten, aber nicht weniger effektiven Stil. Hier sind schon für niedrige Budgets Erklärfilme realisierbar, die über den Einsatz von Storytelling und fiktiven Hauptfiguren erwiesenermaßen eine hohe Wirksamkeit auf der emotionalen Ebene erreichen können. Wem also das Budget wichtig ist und wer vorrangig emotional überzeugen möchte und nicht rational wie mit dem Icon Stil, der liegt hier goldrichtig.

Nachteile

In diesem günstigen Erklärfilm sind nur wenige Animationsmöglichkeiten geboten, weswegen der Einsatz von gezielten Farbtupfern in den für gewöhnlich komplett schwarz-weißen Erklärfilmen oft das einzige optische Highlight bleibt. Aus diesem Grund sind die Möglichkeiten zur Individualisierung nur sehr limitiert, denn weder auf Ihre Firmen-CI lässt sich der Erklärfilm im Whiteboard Stil gut abstimmen, noch wird er sich rein vom Aussehen her von anderen Vertretern dieses Stils abgrenzen. Dass Sie hier aber natürlich dennoch einen tollen Erklärfilm für kleines Geld   erhalten, der alle gängigen Erklärfilm Vorteile mit sich bringt, sollte sich jedoch von selbst verstehen.

 Fazit: Die Erklärfilm Stile

Zu den in diesem Beitrag vorgestellten Erklärfilm Stilen besteht natürlich auch immer die Möglichkeit, völlig eigene Wege zu beschreiten. Je besser Sie uns also Ihre Wünsche visualisieren können, desto größer ist daher auch die Chance, dass einer unserer kreativen Köpfe und Cutter Ihnen einen Erklärfilm wird zaubern können, der sich von allen gängigen Erklärfilmen auf dem Markt besonders eindrucksvoll absetzen wird. Selbstredend arbeiten wir bei VideoBoost allerdings mitnichten am Fließband, sondern verleihen auch jedem Erklärfilm, der einem gewissen Stil zugeordnet werden kann, die größtmögliche individuelle Note. Gerne weisen wir Sie auf unsere attraktiven Preise und Pakete hin und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

von Dennis Koch
 
Neue Beiträge
Comments
  • Melina
    Antworten

    Tolle Beschreibung! Es ist faszinierend wie viele Stile es gibt. Das war mir davor überhaupt nicht bewusst.

    Welcher Stil wird überwiegend in der Gesundheitsbranche (z.B. Arztpraxis, Krankenhäuser, private Organisationen…) verwendet?